Norwegen: Halber Preis für das Parken von Elektroautos

Home/Beiträge/Energy & Infrastructure, Vehicles/Norwegen: Halber Preis für das Parken von Elektroautos

Norwegen: Halber Preis für das Parken von Elektroautos

Das Verkehrsministerium hat Änderungsvorschläge für das Straßenverkehrsgesetz und die Parkvorschriften vorgelegt, die sicherstellen, dass Elektro- und Wasserstofffahrzeuge im Vergleich zu Fahrzeugen mit fossilen Brennstoffen mindestens 50 Prozent Rabatt auf das Parken erhalten.

“Wir haben ehrgeizige Ziele, um den Straßenverkehr zu elektrifizieren. Um die weitere Nutzung von Elektrofahrzeugen anzuregen, sollte es daher günstiger sein, ein Elektrofahrzeug zu parken als ein fossil betriebenes Fahrzeug „, sagte Verkehrsminister Ketil Solvik Olsen.

Der Vorschlag gilt für bezahlte kommunale Parkplätze, die mit einem weißen „P“ auf blauem Hintergrund gekennzeichnet sind. Die Konsultationsfrist ist der 21. Januar 2018.

Maut sowie die Nutzung von Fähren und Parkplätzen sind in Norwegen durch verschiedene Gesetze geregelt. Die Kommunen haben hier weitreichende Befugnisse und gewähren Elektrofahrzeugen unterschiedlich Präferenzen. In vielen Kommunen stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung. 2018 nun sollen einheitliche Regelungen eingeführt werden.

Der norwegische Verband der E-Auto-Besitzer Elbilforening sieht die Fortsetzung des freien Parkens für Elektroautos zwar als die wettbewerbsfähigste Variante. „Aber wir sehen ein, dass eine nationale 50-Prozent-Regel nun Sinn macht“, heißt es in einer Presseerklärung.

www.businessportal-norwegen.com

2017-11-28T11:07:33+00:00 28/11/2017|Energy & Infrastructure, Vehicles|