Elektrifizierung von Baumaschinen: AKASOL liefert Hochleistungs-Batteriesysteme an KTEG

Die AKASOL AG hat mit der KTEG GmbH einen strategisch bedeutenden Rahmenvertrag über die Lieferung des Hochleistungs-Batteriesystems AKASystem OEM PRC geschlossen. KTEG stattet damit über hundert Kleinbagger des Typs KTEG ZE85 aus. Der Rahmenvertrag gilt bis einschließlich 2023.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit KTEG die Elektrifizierung von Baumaschinen voranzutreiben. Mit dem geschlossenen Rahmenvertrag bauen wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem der größten und erfolgreichsten Spezialbaumaschinenhersteller in Deutschland aus und beweisen einmal mehr, wie variabel und zuverlässig unsere Lithium-Ionen-Batteriesysteme eingesetzt werden können“, sagt Damian Nungesser, Head of Sales Off-Highway von AKASOL.

Das leistungsstarke Batteriesystem ermöglicht im Betrieb eine Laufzeit von etwa sechs bis sieben Stunden und rund vier Stunden bei dauerhafter Extrembelastung. Für die Schnellladung der Batterie kommt ein Combined Charging System (CCS2) zum Einsatz, das mittlerweile auch zum Standard bei elektrischen PKW gehört und einfach sowie sicher in der Handhabung ist.

Das im Langener AKASOL-Werk produzierte Batteriesystem AKASystem OEM PRC ist im Oberwagen des Baggers verbaut und verfügt über eine sehr hohe Energiedichte bei gleichzeitig sehr guter Lade- und Entladeleistung. Es ermöglicht zudem das Schnellladen, was gerade im Bausektor elementar sein kann, wenn der Bagger während kurzer Pausen geladen werden muss. Bereits 2018 präsentierten KTEG und AKASOL auf der Baumaschinenmesse „bauma“ den ersten Prototyp des Kompaktbaggers ZE85 in der 8- bis 9-Tonnen-Klasse.

„Wir haben mit AKASOL den perfekten Partner für unsere elektrifizierten Baumaschinen gefunden. AKASOL ist am Markt etabliert und liefert Batteriesysteme, die höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllen. Gerade auf innerstädtischen Baustellen bieten elektrifizierte Bagger mehrere Vorteile. Im Vergleich zu Baggern mit Diesel-Motoren sind die CO2- als auch Schall-Emissionen signifikant geringer“, sagt Felix Hornstein, Leiter Konstruktion bei KTEG.

Der Standort in Langen verfügt über eine Produktionskapazität von 800 MWh, die vollständig installiert ist. Hier werden bereits seit dem Jahr 2017 Hochleistungs-Batteriesysteme in Serie hergestellt.Weitere Informationen: www.akasol.com

Please follow and like us:

26.10.2021   |  

Das könnte Sie auch interessieren