Gewinner des MATERIALICA Award 2018: Nachhaltige Technologien für die Neue Mobilität

//, Energy & Infrastructure, Infotainment & Connectivity, Materials Engineering, Presse, Top News, Urban & Mobile Design/Gewinner des MATERIALICA Award 2018: Nachhaltige Technologien für die Neue Mobilität

Gewinner des MATERIALICA Award 2018: Nachhaltige Technologien für die Neue Mobilität

Herausragende Technologie- und Designprodukte wurden am Abend des 16. Oktober im Rahmen der eMove360° Europe 2018 – Internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 und Urban & Mobile Design in München mit dem MATERIALICA Design + Technology Award ausgezeichnet.

Bei der feierlichen Preisverleihung mit anschließender Aussteller- und Besucherparty konnten sich mehr als ein Dutzend Unternehmen und Organisationen, von Tier 1-Automobilzulieferern bis hin zu spezialisierten kleinen und mittelständischen Unternehmen, in den Kategorien Material, Surface & Technology, Product sowie CO2 Efficiency über die international anerkannte Auszeichnung freuen. Vier Einreichungen erhielten den „Best Of“-Award als Gewinner ihrer Kategorie. Der Student-Award, der mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert ist, ging an Youyang Song von der Weißensee Kunsthochschule Berlin für ein von der Molekularküche inspiriertes Verfahren zur Gewinnung von Textilien aus biologischen Abfällen sowie an Nadia Narges Rezaei von der Universität der Künste in Berlin für einen Sport-BH, der aufgrund eines 3D-Körper-Scan ganz individuell produziert wird.

Wettbewerbsbeiträge mit dem Focus auf die New Mobility

„Diese beiden Einreichungen zeigen die gesamte Bandbreite des MATERILICA-Award, insbesondere bei den studentischen Einreichungen: Wir haben einerseits ein fertiges Produkt mit einem professionellen Auftritt ausgezeichnet, andererseits Grundlagenforschung mit experimentellem Charakter, die ihren Weg zu einem fertigen Produkt oder einer Technologie noch finden muss. Auch in den vier Hauptkategorien haben wir wieder sehr unterschiedliche Einreichungen gesehen – von sehr schönen Designstücken bis hin zu wichtigen Materialien und Technologien für die Elektromobilität und das vernetzte und autonome Fahren, die beiden zentralen Themen unserer Messe. Wir gratulieren allen Gewinnern sehr herzlich“, sagt Robert Metzger, Geschäftsführer von MunichExpo und Veranstalter des Award. Nina Saller, Director der strategischen Designberatung XbeyondS und Jury-Vorsitzende des diesjährigen MATERIALICA Design + Technology Award, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass die Qualität der Wettbewerbsbeiträge insgesamt weiter steigt. Neben einem hohen Innovationsgrad gewinnt zudem das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung – sowohl bei den Einreichungen als auch bei uns als Jury in der Bewertung der Wettbewerbsbeiträge.“

In der Kategorie Material wurde Chemours mit dem Best Of-Award ausgezeichnet für eine neue Kabeltechnologie, die speziell für die Echtzeit-Datenverarbeitung in autonomen Fahrzeugen oder Internet of Things-Anwendungen ausgelegt ist. MDT-Sonnenschutzsysteme erhielt den Preis in der Kategorie Product für einen Textil-Solar-Carport. Covestro gewann den Best Of-Award in der Kategorie CO2-Effizienz für einen nachhaltigen Lack-Härter, Continental in der Kategorie Surface &Technology für seine Morphing Controls-Technologie, mit der sich im Interior künftiger Fahrzeug-Generationen ganz neue Design- und Bedienkonzepte umsetzen lassen.

Die Gewinner der MATERIALICA Design + Technology Award 2018 in der Übersicht:

Kategorie Material
Best Of-Award (Kategorie-Sieger): Chemours (CH) – Teflon™ FFR Polymere

Gold-Award: Freudenberg Sealing Techologies (D) – Hitzeschilde für Lithium-Batterien
Gold-Award: Institut für Tragkonstruktionen und konstruktives Entwerfen (ITKE) (D) – Flexafold
Gold-Award: Karlsruhe Institute of Technology (KIT) / Neptunlab (D) – Liquid Glass

Kategorie Product
Best Of-Award (Kategorie-Sieger): MDT-tex (D) – Tensile Membrane Solar Carport

Gold-Award: GSA Gesenkschmiede Schneider / Mahindra Forgings Europe (D) – Leichtbauprodukte geschmiedet aus Magnesium
Silver-Award: europlac (SK) – INOIS S-WAVE
Silver-Award: STAEDTLER Mars(D) – concrete pen

Kategorie Surface & Technology
Best Of-Award (Kategorie-Sieger): Continental – Morphing Controls

Gold-Award: Continental – Acella Hylite
Silver-Award: Canatu® – CNBtm 3D Surface
Silver-Award: Brose – THiNK Organo: Entwicklungszeitverkürzung durch Simulation für die effiziente Großserienfertigung von Organoblechbauteilen

Kategorie CO2 Efficiency
Best Of-Award (Kategorie-Sieger): Covestro (D) – Desmodur® eco N 7300

Kategorie Student

Nadia Narges Rezaei & Anna Ryzhova, Universität der Künste, Berlin – FLEXA
Youyang Song, Weißensee Kunsthochschule Berlin – Cooking New Materials

Die Mitglieder der Jury des MATERIALICA Design + Technology Award 2018

Nina Saller, Director, XbeyondS, Vorsitzende der Jury
Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt, CEO, Neue Materialien Bayreuth
Prof. Christian Labonte, Design Strategy, Manager Design Communications, AUDI
Prof. Michael Lanz, Managing Partner, designaffairs
Robert Metzger, CEO & Publisher, MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Prof. Peter Naumann, Dekan Fachhochschule München, FB Industriedesign
Prof. Dr.-Ing. Karl Reiling, Hochschule Landshut, Professur Klebtechnik und Verbundwerkstoffe

Über die eMove360°

Die eMove360° Europe 2018 (16.-18. Oktober 2018, Messe München), internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt – autonom ist die weltweit führende Technologie-Fachmesse für nachhaltige Mobilitätslösungen, zu denen auch das Car-Sharing und die intermodale Mobilität zählen. Mit ihren verschiedenen Plattformen – die Messe als jährlicher Branchen-Treffpunkt, der eMove360° Award sowie der MATERIALICA Award, das eMove360°-Magazin mit Online-News-Portal, die eMove360° Conferences und der e-Monday Netzwerk & Club – versteht sich eMove360° als Dachmarke der Neuen Mobilität und internationaler Marktplatz, der Angebot und Nachfrage auf globaler Ebene zusammenbringt.

Die thematische Bandbreite reicht von Fahrzeugen und Antriebssystemen über urbanes & mobiles Design über Material- und Prozesslösungen bis hin zum automatisierten Fahren und Elektronik sowie dem Bereich Connectivity & Infotainment. Etwa 30 Prozent internationaler Besucheranteil sowie rund 40 Prozent der etwa 300 Aussteller mit einem Firmensitz außerhalb Deutschland untermauern die internationale Führungsrolle der eMove360° für die Mobilität der Zukunft. Zielgruppe der Messe sind Entwickler, Designer und IT-Experten der großen OEM und TIER1-Zulieferern, sowie Käufer und Anwender, etwa Flottenmanager, Entscheider in Städten, Gemeinden, Touristikregionen und Dienstleister.

Weitere Informationen unter www.emove360.com

Yes No

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close