go-e zeigt auf emove360° Ladetechnik der nächsten Generation

Der E-Mobilitätsspezialist go-e stellt vom 15. bis 17. Oktober 2019 auf der eMove360° seine aktuelle Lade- und Antriebstechnologie sowie vor der Marktreife stehende Neuentwicklungen vor.

Im Mittelpunkt des go-e-Auftritts auf der internationalen Fachmesse in München steht der europaweite Vertriebsschlager go-eCharger Home+. Neben dieser mobil verwendbaren Ladestation für Elektrofahrzeuge präsentiert das Unternehmen die aktuelle Version seines Reibrollenantriebs ONwheel zur elektrischen Nachrüstung von Fahrrädern. Die Messebesucher erhalten zudem frische Informationen zu den Neuentwicklungen go-eCharger PRO und go-eController. Mit diesen bringt das Unternehmen eine Ladelösung u. a. für Garagenbetreiber und Wohnbauunternehmen sowie ein smartes Energiemanagement für Jedermann auf den Markt.

go-eCharger Home+ mit smarten Zusatzfunktionen für das flexible Laden

Der go-eCharger HOME+ ist als updatefähige high end Heimladestation konzipiert. Durch das serienmäßig verbaute WLAN Modul und eine offene API sind smarte Lösungen wie Photovoltaik-Überschussladung, Strompreisbörsenanbindung oder Lastmanagement bereits integriert. Der go-eCharger Home+ lässt sich mit der dazugehörigen kostenlosen App noch bequemer steuern und überwachen. Bei einem öffentlich zugänglichen Standort des Chargers (zum Beispiel im Carport) können für die Zugangskontrolle auch RFID Chips verwendet werden. Der Charger ist kompakt, einfach zu montieren und daher auch als mobile Ladestation verwendbar. Mit dem Ladegerät können Elektroautos aller Hersteller geladen werden. Durch die ebenfalls im go-e-Sortiment erhältlichen Adapter lassen sich Fahrzeuge an nahezu jeder europäischen Steckdose laden.

go-eCharger PRO für den professionellen Einsatz in Parkhäusern und Wohnbauanlagen

Der go-eCharger PRO ist ein stationäres Ladegerät für öffentliche und halb-öffentliche Parkflächen. Er ist für den professionellen Einsatz in Parkhäusern und Tiefgaragen konzipiert, jedoch auch auf Parkarealen im Freien einsetzbar. Zur standardmäßigen Premium Ausstattung gehören alle Funktionen des go-eChargers Home+ zuzüglich Profi-Funktionalitäten. So lassen sich die Ladevorgänge durch eine individuell anpassbare Backend Software steuern, überwachen und abrechnen. Die Ladebox kann mit einem geeichten Zähler, 5,5 Zoll Touchdisplay und fix installiertem Kabel ausgestattet werden. Ein serienmäßig verbauter Ultraschallsensor überwacht die Parkfläche und sendet über das serienmäßige OCPP Informationen. Neben WLAN ist der Datenaustausch auch über LAN oder GSM möglich.

go-eController: Lastmanagement, Energiemanagement und Photovoltaik-Anbindung

Der go-eController ist eine Erweiterung für intelligentes Energiemanagement. Er überwacht und regelt mittels Lastmanagement die Gesamtleistung aller daran angeschlossenen elektrischen Verbraucher im Gebäude. Das sorgt für eine effiziente und sichere Energieverteilung. Zudem ist überschüssiger Solarstrom der eigenen Photovoltaikanlage gezielt nutzbar. Neben go-eChargern können andere smarte Geräte per API und konventionelle Großverbraucher per Relais je nach zur Verfügung stehender Strommenge und Höhe des Strompreises ein- und ausgeschaltet werden.

Den Reibrollenantrieb ONwheel für elektrisch unterstützten Rückenwind auf dem Fahrrad dürfen Besucher auf der emove360° selbst ausprobieren. Das Nachrüstset beinhaltet einen leistungsfähigen Akku, neueste SilentDrive Technologie und einen 250 Watt starken sowie 25 km/h schnellen Motor. Für Länder mit einer höheren zulässigen Motorleistung und Höchstgeschwindigkeit, lassen sich diese anpassen.

Detaillierte Informationen zur Lade- und Antriebstechnik von go-e erhalten Messebesucher in der Halle A5 am Stand Nr. 321 oder im Internet unter www.go-e.co.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Das könnte Sie auch interessieren