HORNBACH setzt bei E-Mobilität auf SMATRICS

Aus der Reihe Best Practice: Hornbach ist Vorreiter für E-Mobilität in Handelsunternehmen. Die Baumarktkette hat sich zum Ziel gesetzt, an ihren Filialstandorten in Österreich Ladeinfrastruktur für Elektroautos zu implementieren.

Dafür hat Hornbach sich SMATRICS als erfahrenen Umsetzungspartner an die Seite geholt.

Die Verminderung des CO2-Ausstoßes und Ressourcenschonung sind bei HORNBACH zentrale Themen – nicht nur im Bereich Bauen und Renovieren. Die Bereitstellung von Ladeinfrastruktur für E-Autos ist daher ein logischer und konsequenter Schritt für die Baumarktkette. „Für Hornbach war es wichtig, den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten. Daher hat man sich für das Rundum-sorglos-Paket von SMATRICS entschieden, welches von der Konzeptionierung, über Installation und Betrieb bis hin zur Abrechnung der Ladevorgänge reicht und so den Aufwand für das Unternehmen bei Implementierung und Betrieb überschaubar hält.“, so SMATRICS-Sales Manager Martin Syllaba.

Highspeed-Laden für Kunden

Die erste Highspeed-Ladestation bei Hornbach ist bereits eröffnet. Es ist geplant, Schritt für Schritt alle Bau- und Gartenmärkte in Österreich mit Ladeinfrastruktur auszustatten. Die 2019 eröffnete erste Schnellladestation bei HORNBACH ist ein Multicharger mit allen drei gängigen Ladeanschlüssen. Vorhanden sind ein Typ 2-Stecker „Mennekes“ 43kW (AC), ein CCS Combo-Stecker 50kW (AC/DC) sowie ein CHAdeMO-Stecker 50kW (DC). Mit einer Ladeleistung von 50 kW wird mehr als doppelt so viel Ladeleistung geboten als bei herkömmlichen Wallboxen und zusammen mit der hohen Fahrzeugkompatibilität entspricht die Ladestation modernsten Anforderungen, die ein rasches Aufladen während des Einkaufens ermöglicht.

Ausweitung der Ladeinfrastruktur auf alle Märkte

Es ist geplant, Bau- und Gartenmärkte in Österreich mit Ladeinfrastruktur auszustatten. HORNBACH und SMATRICS arbeiten bereits an der Umsetzung der nächsten Standorte. Genutzt werden können diese vorerst mit SMATRICS Ladekarten. Angedacht ist, dass in weiterer Folge auch ein eigenes HORNBACH Abrechnungsmodell konzipiert wird.

www.smatrics.com
www.hornbach.de

Facebook
Twitter
LinkedIn
19.07.2019   |  

Das könnte Sie auch interessieren