Kaufland eröffnet 100. Schnellladestation für Elektroautos

///Kaufland eröffnet 100. Schnellladestation für Elektroautos

Kaufland eröffnet 100. Schnellladestation für Elektroautos

Einkaufen und gleichzeitig das Elektroauto laden – das ist seit heute an 100 Kaufland-Standorten möglich. An seiner Filiale in Bietigheim-Bissingen, Talstraße hat der Lebensmittelhändler seine 100. Schnellladestation in Betrieb genommen.

Damit ist das Unternehmen Vorreiter beim Angebot von E-Ladestationen im Handel. Kaufland unterstützt die E-Mobilität als zukunftsweisende Entwicklung und treibt diese auch zukünftig voran. Bis Ende 2020 sind bundesweit weitere 100 Schnellladestationen geplant.

Mit den öffentlich zugänglichen Ladestationen setzt sich Kaufland aktiv für eine bedarfsgerechte und nutzerfreundliche Ladeinfrastruktur ein. Das Unternehmen leistet einen wesentlichen Beitrag für eine flächendeckende Verfügbarkeit dieser modernen und umweltfreundlichen Technologie. Die 100 E-Ladestationen bilden ein nahezu flächendeckendes Netz quer durch Deutschland.

„Unsere Kunden können bei uns ihr Elektroauto kostenlos mit Grünstrom laden. Ganz einfach und bequem während ihres Einkaufs. Mit diesem Angebot zeigen wir, wie wichtig uns der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist und gestalten die Energiewende aktiv mit“, so Rico Gäbler, Leiter Immobilien Kaufland.

Technik

Die Schnellladestationen sind mit den drei gängigen Steckertypen ausgestattet (Typ 2/AC 43 Kilowatt; CCS/DC 50 Kilowatt und CHAdeMO/DC 50 Kilowatt) und bieten zwei Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, ihre Autos kostenlos zu laden. Bei einer Ladeleistung von 50 Kilowatt können Verbraucher ihre E-Fahrzeuge in 45 Minuten bis zu 80 Prozent aufladen. Die Stationen werden mit Ökostrom betrieben, der das besonders umweltfreundliche Label „Grüner Strom“ trägt. Dieses Label garantiert, dass der Ökostrom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammt, und steht für höchste Qualität und Transparenz.

Förderung

Die ersten rund 100 Ladestationen wurden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit bis zu 40 Prozent gefördert. Die aktuell geplanten weiteren 100 Ladestationen werden von Kaufland unabhängig von einer Förderung errichtet.

Elektromobilität in Deutschland

In Deutschland wurden in den ersten drei Quartalen 2018 über 50.000 elektrifizierte Fahrzeuge verkauft. Das entspricht einer Steigerung von 36 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Als Haupthindernis bei der Entscheidung für ein E-Fahrzeug wird von Kunden noch immer die mangelnde Lade-Infrastruktur genannt. Nach Einschätzung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) sind für eine Million E-Autos 70.000 Normal-Ladepunkte und 7.000 Schnell-Ladepunkte nötig. Aktuell gibt es in Deutschland rund 16.100 Ladepunkte.

www.kaufland.de

2019-02-06T11:23:33+02:0006/02/2019|Energy & Infrastructure|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close