MATERIALICA Award 2020: Festakt für herausragende Technologie- und Designprodukte

  • Weltweit einziger Award, der an der Schnittstelle aus Design, Technologie und Materialien positioniert ist
  • Spannende Innovationen der Nominierten
  • Exklusiv geladene Gäste vor Ort, mehrere hundert virtuelle Zuschauer

Herausragende Technologie- und Design­produkte wurden am Abend des 20. Oktober im Rahmen der eMove360° Hybrid 2020 Conference & Exhibition for Mobility 4.0 electric–connected–autonomous (20. bis 22. Oktober) in München mit dem MATERIALICA Design + Technology Award ausgezeichnet. Der renommierte Preis ist als einziger weltweit an der Schnittstelle aus Design, Technologie und Materialien positioniert. Die Sieger in den Kategorien Material, Process, Product sowie Student wurden erstmals im außergewöhnlichen Ambiente des Kohlebunkers, MOTORWORLD München am Dienstag, 20. Oktober, dem ersten Abend der eMove360° Hybrid 2020. Trotz des den Covid19-Beschränkungen angepassten Gala-Konzepts, mit einer begrenzten Anzahl exklusiv geladener Gäste vor Ort und mehrere hundert virtuell aufgeschalteten Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien, war es ein feierlicher Abend.

„Ich freue mich sehr, dass wir auch in der mittlerweile 18. Auflage des Awards wieder einige sehr schöne Einreichungen aus dem Bereich Design bekommen haben. Wir gratulieren allen ausgezeichneten Unternehmen sehr herzlich“, sagt Robert Metzger, Geschäftsführer von MunichExpo und Veranstalter des Award. „Die ausgezeichneten Einreichungen adressieren einerseits Lösungen für eine nachhaltige Mobilität, andererseits aber auch ganz allgemein den schonenden Einsatz von Ressourcen. Damit setzen wir als Messe, die sich der Nachhaltigkeit verpflichtet fühlt, ein wichtiges Signal“, hebt Robert Metzger hervor, Geschäftsführer von MunichExpo GmbH und Veranstalter des Awards.

 

 

Die Finalisten des 18. MATERIALICA Design + Technology Award im Überblick:

Kategorie PROCESS

Best of Award in der Kategorie Process: ContiTech MGW GmbH VDA Kupplungssystem

Die JoinPlas GmbH entwickelte, basierend auf den vorhandenen Konzepten, ein modulares Kupplungssystem für die Automotive Industrie. Die Lösung benötigt nur ein „Basis­Kopfwerkzeug je Nenn­weite“ und dann nur ein Werkzeug je Stutzenanschluss. Die Kopf­stellungen können über ein Montage­ und Schweißkonzept variabel eingestellt und mittels Kameras in allen Fertigungsschritten vollauto­matisch überwacht werden. Die variable Kopfstellung je Anwend­ungsfall ist wichtig, da aufgrund der engen Bauräume die Ent­riegelung im Service möglich sein muss. Außerdem wurde das Grunddesign optimal ausgelegt und somit ist eine Materialeinsparung von bis zu 15 Prozent möglich. Weitere Informationen unter www.continental-industries.com

 Kategorie MATERIAL

Best of Award in der Kategorie Material: Mercedes Benz AG mit FirmaKraiburg TPE GmbH & Co. KG, Waldkraiburg – Silent materials – best performance in tribological systems

In aktuellen Serienanwendungen werden Störgeräuschanfällige Kunststoffbauteile mit einer Gleitlackbeschichtung versehen. Dieser Beschichtung geht ein aufwändiger Herstellungsprozess voraus. Erzeugt wird ein mehrschichtiges Bauteil, das nicht sortenrein recycelt werden kann. Durch die Innovation, die reibungs­optimierenden Bestandteile als Additive und Oberflächentopografien direkt in den TPE­Grundwerkstoff und das Herstellwerkzeug einzubringen, ergeben sich anwendungsspezifische Vorteile in den Bereichen Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Bauteilkonzept. Weitere Informationen unter www.daimler.com/de

Gold Award in der Kategorie Material: Gesenkschmiede Schneider Geschmiedete Aluminium/Magnesium Leichtbau­elemente im Fahrzeugbau

Durch den Materialverbund können die Vorteile der einzelnen Werkstoffe optimal genutzt werden. Magnesium ist im Vergleich zu Aluminium um 30 Prozent leichter, aber korrosionsanfällig. Die Außenschicht der Bauteile besteht daher aus Aluminium und der Kern aus Magnesium. Durch das Schmieden erreicht man einen stabilen Materialverbund. Somit wird durch den Einsatz von ge­schmiedeten Aluminium/Magnesium­Leichtbauelementen im Leicht­bau eine signifikante Gewichtsreduzierung erzielt. Durch die Ent­wicklung von verbesserten Korrosionsschutzmaßnahmen und die damit verbundene Bauteillebensdauersteigerung rückt der Verbund­werkstoff immer mehr in den Vordergrund. Weitere Informationen unter www.gsa-aalen.de

 Silver Award in der Kategorie Material: Neue Materialien Bayreuth GmbH PPprint GmbH – Sitzhocker “Honey­PP

Der Hocker „Honey­PP“ stellt einen sortenreinen Polypropylen (PP)Verbund dar. Das Material‚ P­pellets 310‘ der PPprint GmbH, eine Ausgründung der Universität Bayreuth mit Sitz im Bayreuther Gründerzentrum, ermöglicht die wirtschaftliche Herstellung von PP­Bauteilen im Großformat­3D­Druck. Dadurch wird die Kom­bination topologisch optimierter Strukturen mit PP­Schäumen möglich. Dies erlaubt einen minimalen Materialverbrauch und sorgt für eine ressourcenschonende Verarbeitung eines ohnehin schon gut recyclebaren Kunststoffs mit exzellenten Eigenschaften hinsichtlich Mechanik und Chemikalienbeständigkeit. Weitere Informationen unter www.nmbgmbh.de; www.ppprint.de

 Kategorie PRODUCT

Best of Award in der Kategorie Product: Zieta Prozessdesign Sp.z.o.o – ULTRALEGGERA 1660 Chair

ULTRALEGGERA ist der leichteste Stuhl der Welt, der in 2019 von Oskar Zięta als Reaktion auf Gio Pontis Superleggera aus dem Jahr 1957 entworfen wurde. ULTRALEGGERA basiert auf einem ultra­leichten, langlebigen Rahmen, dargestellt mit innovativer FiDU­­Technologie, einem lasergeschnittenen Sitz und Rückenlehne. Die gesamte Konstruktion besteht aus einem Material – qualitativem Alu­minium und ist außergewöhnlich leicht – er wiegt etwa 1660 Gramm. Er ist nicht nur ein überraschend leichter Stuhl, sondern auch ein Manifest und die Antwort auf die Herausforderungen der heutigen Welt. ULTRALEGGERA folgt dem Mono Material Thinking und ist vollständig recycelbar, gleichzeitig mit seiner langlebigen und zeit­losen Form folgt er die Circular Economy Prämissen. Weitere Informationen unter www.zieta.pl

Kategorie STUDENT

Gold Award in der Kategorie Student: Studio Philipp Hainke – ORGANICO – an ecological lightweight Sandwich board

Die Arbeit Organico verwendet traditionelle nachwachsende Rohstoffe, um von diesen ausgehend ein neues Material zu entwickeln. Ein Klebstoff, bestehend aus Kalziumhydroxid und Kasein, wird verwendet, um Hanffasern und Hanfschäben zu einem Sandwich­Material zu pressen. Dieser Sandwich­Aufbau, mit Fasern an der Außenfläche und einem schaumigen Kern übersetzt den natürlichen Aufbau der Pflanze in eine technische Leichtbaustruktur und führt zu einem stabilen wie auch leichten Material. Die resultierenden Objekte zeichnen sich durch eine freundliche Formsprache aus, die sich in einem Bereich zwischen Natürlichkeit und technischem bewegt. Das Holz­freie Produkt besteht zum Groß­teil aus schnell nachwachsen Pflanzenfasern, ist frei von konventionellen Bindemittel und Harzen sowie Co2 neutral. Weitere Informationen unter www.philipphainke.de

 Die Mitglieder der Jury des MATERIALICA Design + Technology Award 2020

  • Peter Naumann
    Dekan Hochschule München, FB Industriedesign, Vorsitzende der Jury
  • Dr.-Ing. Volker Altstädt
    Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften, Universität Bayreuth
  • Christian Labonte
    Design Strategy, Manager Design Communications, AUDI
  • Michael Lanz
    Managing Partner, designaffairs
  • Robert Metzger
    CEO & Publisher, MunichExpo Veranstaltungs GmbH
  • Dr.-Ing. Karl Reiling
    Hochschule Landshut, Professur Klebtechnik und Verbundwerkstoffe
  • Nina Saller
    Director, XbeyondS

Über die eMove360°

Die eMove360° Europe 2021 (16. bis 18. November 2021, Messe München), internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt – autonom ist die weltweit größte Technologie-Fachmesse für Elektromobilität und Vernetztes & Autonomes Fahren. Sie widmet sich ebenso nachhaltigen Mobilitätslösungen wie Car-Sharing und intermodale Mobilität. Mit ihren verschiedenen Plattformen – die Messe als jährlicher Branchen-Treffpunkt, der eMove360° Award sowie der MATERIALICA Award, das eMove360°-Magazin mit Online-News-Portal, die eMove360° Conferences sowie der eMove360° Club und die e-Monday Netzwerkveranstaltungen – versteht sich eMove360° als Dachmarke der Neuen Mobilität und internationaler Marktplatz, der Angebot und Nachfrage auf globaler Ebene zusammenbringt.

Messe-Schwerpunkte: Vehicles (electric, connected, autonomous), Charging & Energy, Infotainment & Connectivity, Automated Driving & Electronics, Battery & Powertrain, Mobility Concepts & Services, Urban & Mobile Design, Materials & Engineering. Etwa 30 Prozent internationaler Besucheranteil sowie rund 40 Prozent der etwa 300 Aussteller mit einem Firmensitz außerhalb Deutschlands untermauern die internationale Führungsrolle der eMove360° für die Mobilität der Zukunft. Besucherzielgruppe der Messe sind Entwickler, Designer und IT-Experten der großen OEM und TIER1-Zulieferer, sowie Käufer und Anwender, etwa Flottenmanager, Entscheider in Städten, Gemeinden, Hotels & Touristik und Dienstleister. Weitere Informationen unter https://www.emove360.com

Pressekontakt

MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Robert Metzger
CEO/Publisher
Zamdorfer Str. 100
81677 München
: +49 (89) 322991-11
Mobil: +49 (176) 23135549
E-Mail: robert.metzger@emove360.com

www.emove360.com

Please follow and like us:

21.10.2020   |  

Das könnte Sie auch interessieren