Mercedes-Benz eCitaro: Emissionsfrei durch Berlin

//, Vehicles/Mercedes-Benz eCitaro: Emissionsfrei durch Berlin

Mercedes-Benz eCitaro: Emissionsfrei durch Berlin

Till Oberwörder, Leiter Daimler Buses, überreichte den Schlüssel des ersten eCitaro an Dr. Sigrid Nikutta, Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb der BVG.

Oberwörder: „Wir freuen uns, dass unser eCitaro jetzt Berlin unter Strom setzt. Mit dem lokal emissionsfreien eCitaro schlägt die BVG ein neues Kapitel der umweltfreundlichen Mobilität auf. Was mir besonders wichtig ist: Wir unterstützen unseren Kunden zusätzlich durch eine individuelle Beratung und maßgeschneiderte Servicepakete bei der sukzessiven Umstellung auf Elektromobilität.“

Dr. Sigrid Nikutta: „Wir machen Berlin noch lebenswerter. Schon jetzt sind zwei Drittel unserer jährlich mehr als eine Milliarde Fahrgäste elektrisch unterwegs, mit U-Bahnen, Straßenbahnen und unseren Solarfähren. Mit den ersten Serienbussen beginnt jetzt die Umstellung unserer Busflotte auf den umweltfreundlichen Elektroantrieb.“

Den hohen Stellenwert des langfristig eingeleiteten Wechsels vom Verbrennungs- und lokal emissionsfreien Antrieb für Stadtbusse doku­mentierte bei der Übergabe die Anwesenheit von Bundesministerin Svenja Schulze, Bundesminister Andreas Scheuer, Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz in Berlin, sowie von Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Berlin und Vorsitzende des BVG-Aufsichtsrats.

eCitaro: lokal emissionsfrei, hocheffizient und mit exklusivem Design

Der Mercedes-Benz eCitaro eignet sich ideal für die legendäre Berliner Luft, denn er fährt lokal emissionsfrei und außerdem nahezu geräuschlos. Der vollelektrisch angetriebene Mercedes‑Benz eCitaro hebt Elektromobilität mit Stadtbussen auf ein neues Niveau, denn er besticht durch eine optimale Energieeffizienz. Basis dafür ist ein einzigartiges Thermomanagement mit Wärmepumpe zur Beheizung des Fahrgastraums, einer Batterietemperierung und einer Vernetzung von Komponenten. Viele von ihnen sind erstmals zusammen mit dem eCitaro verfügbar. Sein exklusives Design auf Basis der Grundform des beliebten Mercedes‑Benz Citaro führt zu einem eigenständigen Erscheinungsbild – der eCitaro ist ein ganz besonderer Citaro.

Umfangreich ausgestattet: die eCitaro für Berlin

Die eCitaro der BVG zeichnen sich durch eine umfangreiche Ausstattung aus. Fahrgäste profitieren von einer Klimaanlage, 15 USB-Doppelsteckdosen für mitgebrachte Endgeräte und drei Monitoren zur Information während der Fahrt. In ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste bemerken großzügige Flächen für Rollstühle und Kinderwagen, taktile Haltestangen mit geriffeltem Griffprofil an den Türen oder die kontrastreiche Gestaltung des Innenraums. Busfahrer werden die Außenkamera zur Beobachtung von Radfahrern und Fußgängern schätzen. Sicherheit vermitteln Innenraum-Überwachungs­kameras sowie eine Türschließwarnung mit roter LED-Lichtleiste und Video-Überwachung.

Die Bestückung des eCitaro mit zehn Batteriemodulen und einer Gesamtkapazität von 243 kWh gewährleistet eine Reichweite von rund 150 Kilometern auch unter schwierigen Bedingungen. Unter Idealbedingungen fährt der eCitaro sogar etwa 250 Kilometer ohne Nachladung. Das Aufladen der Batterien der 15 eCitaro für die BVG erfolgt per Stecker im Depot.

Der Stern und die BVG

Schon im vergangenen Herbst erteilte die BVG einen Auftrag über bis zu 950 abgasarme Mercedes‑Benz Citaro. Es ist der größte Einzelauftrag aller Zeiten für den meistverkauften Stadtbus Europas. Fast parallel dazu orderte die BVG die 15 vollelektrisch angetriebenen eCitaro.

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG): Nummer eins in Deutschland

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) halten die Metropole rund um die Uhr in Bewegung: Deutschlands größtes kommunales Verkehrsunternehmen betreibt mit mehr als 1400 Omnibussen rund 150 Buslinien, mehr als 60 Nachtbus­linien sowie 22 Straßenbahn-, zehn U-Bahnlinien und sechs Fährlinien. Die BVG beschäftigen einschließlich Tochterunternehmen fast 15.000 Mitarbeiter und befördern mehr als eine Milliarde Fahrgäste im Jahr.

Daimler Buses macht Standort Berlin fit

Daimler Buses baut an seinem Standort Berlin die Service-Kompetenz für Omnibusse deutlich aus. Der deutsche Marktführer bei Reise- und Stadt­linienfahrzeugen investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in einen Neubau auf dem Gelände des bestehenden BusWorld Home Betriebs und gibt damit ein klares Bekenntnis zum Standort in der Hauptstadt ab. Durch die umfassenden Baumaßnahmen ist Daimler Buses für die zukünftigen Heraus­forderungen, das steigende Reisebusvolumen und für das Reisebusvolumen im Bereich der Elektromobilität gewappnet. So wird der Neubau auf dem 16.000 Quadratmeter großen Grundstück unter anderem auch spezialisierte Arbeitsplätze für die Arbeit mit Hochvolttechnik erhalten.

www.daimler.com

2019-03-28T08:45:14+02:0028/03/2019|Mobility Concepts, Vehicles|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close