Mit Glanz und Gloria: Gewinner des eMove360° Award 2019 in glamourösem Ambiente gekürt

Im glamourösen Ambiente des Gloria-Palasts im Herzen Münchens wurden am Montag Abend die Gewinner der dritten Auflage des eMove360° Award für Elektromobilität & Autonomes Fahren gekürt. Der Preis wurde in den Kategorien Mobility Concepts & Software, Charging & Energy, Battery & Powertrain, Automated Driving & Electronics sowie Light Electric Vehicle und Electric Passenger Car verliehen.

Besonderen Grund zur Freude hatten an diesem Abend, bei dem Schauspieler und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke, die Schauspielerin und Sängerin Nadeshda Brennicke sowie die TV-Moderatorin Nina Eichinger als Botschafter der Neuen Mobilität auftraten, vor allem die prämierten Unternehmen: Future Mobility Solutions aus Gaimersheim bei Ingolstadt, Webasto aus Stockdorf bei München, der Ingenieurdienstleister EDAG aus Fulda, das US-Softwareunternehmen Aurora Labs, das Berliner e-Mobility-Start Up unu Motors mit seinem neuen E-Scooter sowie Jaguar mit seinem Elektro-SUV I-PACE. Marco Job, Student der ETH Zürich, erhielt stellvertretend für ein großes Team von Studierenden der renommierten Schweizer Hochschule den Sonderpreis für studentische Einreichungen für ein elektrisches Motorrad mit Zweiradantrieb.

„Wir freuen uns sehr, dass der eMove360° Award für Elektromobilität & Autonomes Fahren – parallel zu unserer Messe – kontinuierlich wächst. Viele der diesjährigen Einreichungen, insbesondere jene der ausgezeichneten Unternehmen, gehen die großen Fragen, die der Wechsel von der fossilen auf die Neue Mobilität mit sich bringt, sehr praxisnah und lösungsorientiert an. Die große Aufgabe, die Mobilität der Zukunft zu gestalten, beschäftigt auf der ganzen Welt die besten Köpfe und bringt neben neuen Technologien intelligente, aber vor allem betriebswirtschaftlich tragfähige Konzepte hervor, mit denen wir die Mobilität decarbonisieren können. Wir gratulieren allen Gewinnern und Finalisten sehr herzlich“, sagt Robert Metzger, Geschäftsführer von MunichExpo und Veranstalter des eMove360° Award.

Award-Schirmherr Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, hebt hervor: „„Es freut mich sehr, dass mit der Fachmesse eMove360° Europe 2019 und dem internationalen eMove360°-Award zwei zentrale Plattformen für die Mobilität von morgen in München beheimatet sind. Die Elektromobilität ist ein zentraler Baustein einer intelligenten und nachhaltigen Mobilität – deswegen begrüße ich es sehr, dass sich Unternehmen aus Bayern, aber auch aus Deutschland und der ganzen Welt mit diesem wichtigen Thema beschäftigen und dafür nicht nur neue Technologien, sondern auch tragfähige Geschäftsmodelle entwickeln. Mit unserem Zukunftsforum Automobil unterstützen wir den Transformationsprozess von Unternehmen der bayerischen Fahrzeug- und Zulieferindustrie. Wir fördern Forschung und Entwicklung neuer Produkte und Technologien und Pilotprojekte zu Mobilitätslösungen. Dadurch soll Bayern auch in der neuen Mobilitätswelt Technologieführer bleiben.“

Von Gaimersheim bis Großbritannien – kleine und große Unternehmen für innovative Lösungen ausgezeichnet

Wie im vergangenen Jahr wurden in der Kategorie Electric Vehicle mehrere Sieger benannt: Jaguar erhielt die begehrte Trophäe für seinen Elektro-SUV I-PACE ebenso wie unu Motors aus Berlin für seinen sharing-fähigen E-Scooter der zweiten Generation. Ein Highlight aus technischer Sicht ist sicher das skalierbare Batteriekonzept von EDAG, das etablierten Automobilunternehmen und Start Ups maximale Gestaltungsfreiheit beim Fahrzeugdesign gibt. Webasto überzeugte die Expertenjury mit einer Ladelösung, die viele praktische Fragen des Ladens im privaten und halböffentlichen Raum beantwortet. Eine sich selbst heilende Software wie die von Aurora Labs inklusive sicherer Over The Air-Updates ist ein wichtiges Thema, das künftig durch das hochautomatisierte und autonome Fahren massiv an Bedeutung gewinnen wird. Ein innovatives Simulations- und Virtualisierungstool für die kommunale Stadt- und Verkehrsplanung des bayerischen Unternehmens Future Mobility Solutions erhielt den Preis in der Kategorie Mobility Concepts & Services. Der Gewinner des Student-Awards, ein Entwickler-Team der Schweizer Hochschule ETH, sorgte mit seinem zweiradangetriebenen E-Motorrad für ein weiteres Highlight.

Im Rahmen der am morgigen Dienstag beginnenden eMove360° Europe 2019 – Internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt- autonom werden alle 23 Finalisten des eMove360° Award 2019 in einer Sonderschau in der Halle A6 am Messe-Forum zu sehen sein.

Die Gewinner des eMove360° Award 2019 in der Übersicht:

Mobility Concepts & Software: Future Mobility Solutions (D) – Virtual City
Charging & Energy: Webasto (D) – Webasto Live
Automated Driving & Electronics: Aurora Labs (D/ISR) – Self-Healing Software
Battery & Powertrain: EDAG (D) – SCALEbat
Light Electric Vehicle: unu Motors (D) – unu Scooter
Electric Passenger Car: Jaguar (D/GB) – I-PACE
Sonderpreis Student: Marco Job & Dr. Josef Mayr (CH) – Elektrisches Motorrad mit Zweiradantrieb

Die Jury-Mitglieder des eMove360° Award für Elektromobilität & Autonomes Fahren auf einen Blick:

Holger Czuday, Cluster Manager, Bayern Innovativ
Stephanie Jacobs, Referentin für Gesundheit und Umwelt der Stadt München • Alexander Kraus Senior Vice President, Global Head of Automotive TÜV SÜD
Prof. Dr. Markus Lienkamp, Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik TU München • Robert Metzger CEO & Publisher, MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Prof. Dr. Josef Naßauer, Cluster Automotive Bayern • Josef Reitberger Chefredakteur CHIP & EFAHRER.com • Thomic Ruschmeyer Vorsitzender BSM e.V.
Dr. Günter Schipper, Leiter Automotive, VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut

Über die eMove360°

Die eMove360° Europe 2019 (15.-17. Oktober 2019, Messe München), internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt – autonom ist die weltweit größte Technologie-Fachmesse für Elektromobilität und Vernetztes & Autonomes Fahren. Sie widmet sich ebenso nachhaltigen Mobilitätslösungen wie Car-Sharing und intermodale Mobilität. Mit ihren verschiedenen Plattformen – die Messe als jährlicher Branchen-Treffpunkt, der eMove360° Award sowie der MATERIALICA Award, das eMove360°-Magazin mit Online-News-Portal, die eMove360° Conferences sowie der eMove360° Club und die e-Monday Netzwerkveranstaltungen – versteht sich eMove360° als Dachmarke der Neuen Mobilität und internationaler Marktplatz, der Angebot und Nachfrage auf globaler Ebene zusammenbringt. Mit der erstmalig ausgerichteten eMove360° ASIA 2019, die in Zusammenarbeit mit der JEC World und der Korean Electric Vehicle Vehicle Association (KEVA) von 13.-15. November 2019 auf dem COEX-Messegelände in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul stattfindet, baut die eMove360° ihre internationale Führungsrolle weiter aus.

Die Messe-Schwerpunkte sind: Vehicles (electric, connected, autonomous), Charging & Energy, Infotainment & Connectivity, Automated Driving & Electronics, Battery & Powertrain, Mobility Concepts & Services, Urban & Mobile Design, Materials & Engineering. Etwa 30 Prozent internationaler Besucheranteil sowie rund 40 Prozent der etwa 300 Aussteller mit einem Firmensitz außerhalb Deutschlands untermauern die internationale Führungsrolle der eMove360° für die Mobilität der Zukunft. Besucherzielgruppe der Messe sind Entwickler, Designer und IT-Experten der großen OEM und TIER1-Zulieferer, sowie Käufer und Anwender, etwa Flottenmanager, Entscheider in Städten, Gemeinden, Hotels & Touristik und Dienstleister.

Pressekontakt
MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Holger Neumann, PR & Award Manager
Zamdorfer Str. 100
81677 München
Tel.: +49 (89) 322991-34
Mobil: +49 (176) 1043 6510
E-Mail: holger.neumann@emove360.com

Facebook
Twitter
LinkedIn

Das könnte Sie auch interessieren