Schloss Mittersill

  • hsm15_6185_Schloss_Mittersill_klein
  • 6-coco-chanel-suite_Schloss_Mittersill_klein
  • hsm15-4026_Schloss_Mittersill_klein
  • Schloss_Hinten-01_klein

Ort Kategorie: Tipps der Redaktion

Profil
Profil
Mehr Info
Fotos
Karte
Reviews
Verwandter Eintrag
  • In der Geschichte verwurzelt. In der Moderne angekommen. Mit Herz gelebt. Das Hotel Schloss Mittersill inmitten der Hohen Tauern im Pinzgau ist solch ein Ort. Um 1130 erstmals erbaut, wurde es 1526 massiv beschädigt, wieder aufgebaut und ab 1934 zum Ziel namhafter Adeliger. Nach dem Krieg trugen sich gekrönte Häupter und gefeierte Stars wie Königin Juliane der Niederlande, Coco Chanel und Clark Gable im Gästebuch des damaligen Schloss-Besitzers Baron Hubert von Pantz ein. Seit 2009 ist es erstmals in seiner Geschichte in Pinzgauer Hand, wurde
    mit viel Gespür renoviert. Jedes der Schlossgemächer besitzt seine eigene Note, ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und flüstert förmlich noch heute seine Geschichte vom Schlossleben zu. Der Schlossgarten ist ein Ort der Ruhe und ideal für morgendliche Yoga- und Qi Gong-Stunden. Der ganzjährig beheizte, integrierte Außenpool, Saunen und Ruheräume lassen genügend Freiraum. Von der Großglockner Hochalpenstraße, über das Nationalparkzentrum, die Hochgebirgsstauseen in Kaprun bis hin zu Europas größten Wasserfällen, den Krimmler Wasserfällen – die Liste an Ausflugsmöglichkeiten ist fast so lang wie die Geschichten, die es über das Schloss und seine Gäste zu erzählen gibt. Bilder: Schloss Mittersill/Mike Huber/Albin Niederstrasser

  • Zimmeranzahl: 54
    Essen: veredelte Pinzgauer Küche, 3 Falstaff Gabeln, unterschiedliche Restaurant-Räume
    Erholen: Spa-Garten
    Preis: ab 129 Euro pro Person im DZ
    Sport- und Freizeitmöglichkeiten:
    • Aktivprogramm
    • E-Bike-Verleih
    • Wanderungen
    • Radfahren
    • Schwimmen
    • Skifahren
    • Wandern
    • Yoga
    • Sonstiges
    Klick-Tipp zur Region: http://www.mittersill.at
    Das gefällt uns besonders:

    Sich in der liebevoll restaurierten Schlosskapelle aus dem Jahre 1533 das Ja-Wort fürs Leben zu geben – sei’s nur zum Üben oder Wiederholen! Ewig Verliebte genießen ein romantisches Picknick im verwunschenen Schlossgarten. Schlossherr und Schlossherrin auf Zeit zu spielen, hat durchaus seine Reize.

  • Keine Datensätze gefunden

    Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

    Google-Karte nicht geladen

    Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

  • Schreibe ein Review

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite >>

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close