Polestar 2: Optimierte Upgrades im neuen Performance Pack

Polestar ist die elektrische Performance Marke der Volvo Car Group und der Zhejiang Geely Holding, die 2017 mit dem Polestar 1, einem in Kleinserie gefertigten, leistungsstarken Hybrid-GT mit 609 PS, 1.000 Nm und einer rein elektrischen Reichweite von 124 km WLTP an den Start ging. Im vergangenen Jahr wurde der Polestar 2 als erstes vollelektrisches Premiumfahrzeug mit hohem Produktionsvolumen vorgestellt. Zum Marktstart Mitte 2020 verfügt die elektrische Fließheck-Limousine im ersten Produktionsjahr über 300kW, 660 Nm, Allradantrieb, einer 78kWh Batterie und 470 km (WLTP) kombinierte Reichweite.

Das optionale Performance Pack ermöglicht es den Besitzern nun zusätzlich, das Fahrerlebnis durch sorgfältig optimierte Upgrades auf ein noch höheres dynamisches Niveau zu heben. Die Liste der Änderungen umfasst ein maßgeschneidertes Brembo Bremssystem mit manuell einstellbaren Öhlins Dual Flow Valve-Dämpfern, leichte geschmiedete 20-Zoll-Leichtmetallfelgen und Bremssättel Ventilkappen und Sicherheitsgurte in „schwedischem Gold“ als optisches Highlight.

Einstellbare Öhlins Doppelstromventil-Dämpfer

Alle Versionen des Polestar 2 sind serienmäßig mit einer frequenzabhängigen Dämpfung ausgestattet. Dadurch werden Radbewegungen weicher, die durch unebene Straßen verursacht werden. Außerdem reduziert sie die Bewegungen und Geräusche der Fahrzeugkarosserie für eine komfortablere Fahrt ohne Beeinträchtigung der Bodenhaftung, der Lenkung und des gesamten Handlings. Fahrzeuge mit dem optionalen Performance Pack sind mit Öhlins Dual Flow Valve-Dämpfern für erhöhte Kontrolle und Anpassungsfähigkeit ausgestattet.

Die 1976 in Schweden gegründete Marke Öhlins hat ihre Wurzeln im Spitzenmotorsport (u.a. Formel 1, Le Mans, Indycar, Kart und MotoGP) und hat diese Erfahrungen genutzt, um ihr DFV-Dämpfungssystem zu entwickeln, das im Performance Pack im Polestar 2 erhältlich ist.

Die Dämpfer sind dazu bestimmt, die Bewegung eines Federungssystems auf rauen oder unebenen Straßenoberflächen zu steuern.  Die Herausforderung, mit der die Ingenieure in der Vergangenheit gekämpft haben, besteht darin, Komfort und Kontrolle in ein Gleichgewicht zu bringen. Eine weiche Federung fühlt sich bei Unebenheiten gut an, aber unsicher, wenn man dynamischere Manöver versucht. In diesem Fall ermöglicht eine ausgeklügelte Konstruktion, dass das Öl im Dämpfer je nach Eingangsgeschwindigkeit der Aufhängung zwei verschiedene Wege durchläuft.

Bei Dämpferbewegungen mit niedriger Geschwindigkeit, bei denen sich die Welle langsam bewegt, steuert eine einstellbare Nadel den Ölfluss und die Reaktion des Dämpfers. Bei höheren Geschwindigkeiten, bei denen sich die Welle schneller und in einem größeren Bereich bewegt, verändert ein unterlegter Kolbenventilstapel den Durchfluss für optimierte Reaktionen. Plötzlich auftretende Aufhängungsstöße und Fahrbahnrauhigkeit werden durch das DFV-System abgefedert.

Das System kontrolliert sowohl die Druck- als auch die Zugstufe und gewährleistet unabhängig von den Straßenverhältnissen eine gleichmäßigere Reaktion. Wo konventionell mit Ventilen ausgestattete Systeme dazu führen können, dass die Fahrzeugkarosserie durch raue Fahrbahnoberflächen unkontrollierter wirkt, wodurch Haftung, Komfort und Kontrolle beeinträchtigt werden, reagieren die DFV-Dämpfer des Polestar 2 anders. Mit der auf die Druckstufe abgestimmten Zug- und Druckstufe beseitigen die Dämpfer kleine Kraftspitzen, die durch die Rauheit der Fahrbahnoberfläche verursacht werden, und verbessern so Haftung, Komfort und Kontrolle für das Fahrzeug und seine Insassen.

Wie die Öhlins DFV-Dämpfer im Polestar 1 ist auch das Dämpfungssystem im Polestar 2 mit dem Performance Pack manuell über 22 verschiedene Einstellungen einstellbar. Im Gegensatz zu den inhärenten Kompromissen bei elektronischen Systemen – normalerweise mit drei Voreinstellungen, darunter Komfort-, Normal- und Sporteinstellungen – ermöglicht dieses manuelle System eine feinere Anpassung der Fahr- und Handlingeigenschaften des Fahrzeugs. Obwohl die Fahrzeuge mit einer voreingestellten Standardeinstellung geliefert werden, können die Fahrer für ihre bevorzugte Einstellung eine Anpassung durch Polestar vornehmen.

Brembo Vierkolbenbremsen

Der Brembo Bremssattel im Polestar 2 Performance Pack wurde sowohl von Polestar als auch von Brembo entwickelt, um das ‚Stile‘-Design der italienischen Marke und die skandinavische Einfachheit von Polestar zu kombinieren.

Die Vierkolben-Aluminium-Frontbremssättel des anerkannten Marktführers in Sachen Bremsleistung werden durch ein aerodynamisch geformtes Design hervorgehoben, das von den Linien des Polestar 2 inspiriert und mit einer speziellen schwedischen Goldfarbe, ein Polestar Signaturelement, versehen ist.

Das Bremssystem wurde für optimale Leistung unter allen Bedingungen mit schnellem Ansprechverhalten unabhängig von Temperatur und Einsatz konzipiert und nutzt ein System mit geringem Luftwiderstand, das verhindert, dass die Beläge an der Bremsscheibe schleifen, und das Geräusch und den Rollwiderstand reduziert. Die Bremssättel sind zudem speziell entwickelt worden, die Batterieregeneration zur Verbesserung der Reichweite zu optimieren und gleichzeitig eine verbesserte Bremsleistung zu bieten.

Vier Kolben zurren die 90 cm² großen Bremsbeläge auf 375 mm x 35 mm große Vorderradbremsscheiben fest, um sicherzustellen, dass der Polestar 2 so schnell stoppen kann, wie er beschleunigt.

Geschmiedete 20-Zoll-Aluminiumräder

Die geschmiedeten Räder erhöhen ihre Festigkeit gegenüber den serienmäßigen 19- und optionalen 20-Zoll-Leichtmetallrädern des Polestar 2, trotzdem sind die Leichtmetallräder im Performance Pack jeweils 1,5 kg leichter. Diese Gewichtseinsparung trägt zur Reduktion der ungefederten Masse bei, was in Kombination mit den DFV-Dämpfern von Öhlins eine bessere Kontrolle ermöglicht und jederzeit einen maximalen Reifenkontakt mit der Straße aufrechterhält.

Passend zur verbesserten Leistung der Räder sind die Felgen vorne und hinten mit leistungsorientierten Continental SportContact™ 245/40R20-Reifen bestückt, die für den Polestar 2 einzigartig sind. Ventilkappen in „schwedischem Gold“ runden das Paket ab.

Optisch nutzt das geschmiedete 20-Zoll-Leichtmetallrad im einzigartigen Polestar typischen 4Y-Speichen-Design eine neue Technik, bei der die Kanten der Speichen über mehr als eine Achse diamantpoliert sind, wodurch sie die scharfen Linien des elektrischen Performance Fahrzeugs ergänzen. Die Räder selbst werden 3-dimensional gefräst, um ihre glatten, sich entwickelnden polierten Oberflächen zu ermöglichen.

Visuelle Verbesserungen

Visuelle Verbesserungen ergänzen die mechanischen Änderungen, um die Dynamik des mit dem Performance Pack ausgestatteten Modelle des Polestar 2 zu unterstreichen. Im Innenraum werden alle Insassen durch Dreipunktgurte in schwedischem Gold, die einzigartig für die Marken Polestar und Polestar Engineered sind, sicher in ihrem Sitz gehalten. Auf der Außenseite werden die geschmiedeten 20-Zoll-Leichtmetallräder durch einen Satz markanter Ventilkappen in schwedischem Gold ergänzt.

Weitere Informationen: www.polestar.com

25.06.2020   |  

Das könnte Sie auch interessieren