Preisverleihung des eMove360° Award 2018: Gewinner in historischem Ambiente gekürt

Preisverleihung des eMove360° Award 2018: Gewinner in historischem Ambiente gekürt

Im feierlichen Ambiente der Münchner Glyptothek wurden am Montag Abend die Gewinner der zweiten Auflage des eMove360° Award für Elektromobilität und Autonomes Fahren gekürt.

Der Preis wurde in den Kategorien Mobility Concepts & Software, Charging & Energy, Battery, Powertrain, Automated Driving & Electronics sowie Electric Vehicle verliehen. Besonderen Grund zur Freude hatten an diesem Abend, bei dem Schauspieler und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke sowie der Sänger und Entertainer Tobey Wilson als Laudatoren für zwei Gewinner der Kategorie Electric Vehicle und Botschafter der Neuen Mobilität auftraten, vor allem die prämierten Unternehmen: Hubject aus Berlin, wallbe aus dem ostwestfälischen Schlangen, die beiden Münchner Unternehmen Blickfeld und LION Smart, das in Kaufbeuren ansässige Unternehmen dynamic E flow, RYTLE aus Bremen, der tschechische Hersteller MW Motors und das Schweizer Unternehmen SUNCAR mit Sitz in Zürich. Adrian König-Rannenberg von der Hochschule München erhielt den erstmalig vergebenen Sonderpreis für studentische Einreichungen für sein selbstbalancierendes faltbares Kleinfahrzeug.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den eMove360° Award für Elektromobilität & Autonomes Fahren als internationalen Preis etabliert haben. Auch wenn wir dieses Mal einige Preisträger aus Deutschland haben, so lag die internationale Beteiligung insgesamt bei mehr als 50 Prozent, ebenso hoch war der internationale Anteil bei den Finalisten. Die große Aufgabe, die Mobilität der Zukunft zu gestalten, beschäftigt auf der ganzen Welt – in München, im Freistaat Bayern, in ganz Deutschland und Europa oder in China – die besten Köpfe und bringt regelmäßig technische Innovationen und sehr intelligente Konzepte hervor, mit denen wir die Mobilität decarbonisieren können. Wir gratulieren allen Gewinnern und Finalisten sehr herzlich“, sagt Robert Metzger, Geschäftsführer von MunichExpo und Veranstalter des messebegleitenden eMove360° Award für Elektromobilität und Autonomes Fahren 2018.

Junge bayerische Unternehmen erreichen Technologiesprünge

Wie im vergangenen Jahr wurden in der Kategorie Electric Vehicle mehrere Sieger benannt: SUNCAR erhielt die begehrte Trophäe für seine E-Bagger-Flotte ebenso wie RYTLE für seinen MovR, ein Lastendreirad mit integrierter Logistiklösung und MW Motors für sein Retro-Auto mit Elektroantrieb LUKA. Highlights aus technischer Sicht sind die beiden Preisträger in den Kategorien Battery sowie Powertrain. Das Elektromotor mit integrierter capcooltech® von dynamic E flow ist aufgrund seiner Direktkühlung – einzigartig in der Welt – leistungsfähiger, leichter, robuster und günstiger als der (noch) gängige Marktstandard. LION Smart erhielt den Preis für sein LIGHT Battery Konzept, das einerseits auf eine leichte, modulare Bauweise der Batterien setzt und auf die Kommunikation der einzelnen Zellmodule mit dem Batteriemanagement per Infrarotlicht.

Blickfeld hat mit seinem neuen LiDAR-Scanner für autonome Fahrzeuge ebenfalls einen enormen Technologiesprung realisiert und kann mit seinem um den Faktor 100 günstigeren System diese Technologie massenmarkttauglich machen. Hubject, Preisträger ind er Kategorie Mobility Concepts & Services, erhielt den Preis für das erste ISO15118-Ökosystem, das die Kommunikation zwischen Ladesäule und Fahrzeug ermöglicht, ohne die unkomfortable Identifizierung mit unterschiedlichen Ladekarten oder Smartphone-Apps. wallbe ermöglicht mit seiner eichrechtskonformen Ladesäule erstmals eine präzise Abrechnung des entnommenen Stroms – ein wichtiger Schritt insbesondere bei öffentlichen Ladesäulen, um das Laden so einfach und transparent wie das über Jahrzehnte gelernte Betanken eines fossilen Fahrzeugs zu machen.

Die Gewinner in der Übersicht

Mobility Concepts & Software: Hubject – Plug&Charge
Charging & Energy: wallbe – MAX
Automated Driving & Electronics: Blickfeld – LiDAR
Battery: LION Smart – LIGHT Battery Konzept
Powertrain: dynamic E flow – Elektromotorsystem mit integrierter capcooltech®
Light Electric Vehicle: RYTLE – MovR
Electric Vehicle: MW Motors – LUKA
Commercial Electric Vehicle: SUNCAR – E-Bagger-Flotte
Sonderpreis Student: Adrian König-Rannenberg – UrmO

Die Jury-Mitglieder des eMove360° Award für Elektromobilität & Autonomes Fahren auf einen Blick

Holger Czuday, Cluster Manager, Bayern Innovativ
Alexander Kraus, Senior Vice President, Global Head of Automotive TÜV SÜD
Prof. Dr. Markus Lienkamp, Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik TU München
Robert Metzger, CEO & Publisher, MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Prof. Josef Nassauer, Cluster Automotive Bayern
Josef Reitberger, Chefredakteur CHIP
Thomic Ruschmeyer, Vorsitzender BSM e.V.
Dr. Günter Schipper, Leiter Automotive, VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut
Markus Schöttle, Redakteur, ATZ Elektronik
Prof. Dr. Gernot Spiegelberg, Corporate Technology, Research in Digitalization and Automation, Chief Expert Software, Siemens AG

Die eMove360° Europe 2018 findet vom 16.-18. Oktober auf dem Gelände der Messe München, Eingang Ost, statt.

Über die eMove360°

Die eMove360° Europe 2018 (16.-18. Oktober 2018, Messe München), internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt – autonom ist die weltweit größte Technologie-Fachmesse für Elektromobilität und Vernetztes & Autonomes Fahren. Sie widmet sich ebenso nachhaltigen Mobilitätslösungen wie Car-Sharing und intermodale Mobilität. Mit ihren verschiedenen Plattformen – die Messe als jährlicher Branchen-Treffpunkt, der eMove360° Award sowie der MATERIALICA Award, das eMove360°-Magazin mit Online-News-Portal, die eMove360° Conferences sowie der eMove360° Club und die e-Monday Netzwerkveranstaltungen – versteht sich eMove360° als Dachmarke der Neuen Mobilität und internationaler Marktplatz, der Angebot und Nachfrage auf globaler Ebene zusammenbringt.

Die Messe-Schwerpunkte sind: Vehicles (electric, connected, autonomous), Charging & Energy, Infotainment & Connectivity, Automated Driving & Electronics, Battery & Powertrain, Mobility Concepts & Services, Urban & Mobile Design, Materials & Engineering. Etwa 30 Prozent internationaler Besucheranteil sowie rund 40 Prozent der etwa 300 Aussteller mit einem Firmensitz außerhalb Deutschland untermauern die internationale Führungsrolle der eMove360° für die Mobilität der Zukunft. Besucherzielgruppe der Messe sind Entwickler, Designer und IT-Experten der großen OEM und TIER1-Zulieferer, sowie Käufer und Anwender, etwa Flottenmanager, Entscheider in Städten, Gemeinden, Hotels & Touristik und Dienstleister.

Weitere Informationen unter www.emove360.com

Yes No

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close