Premiere des weltweit ersten elektrischen Blutspendemobils

///Premiere des weltweit ersten elektrischen Blutspendemobils

Premiere des weltweit ersten elektrischen Blutspendemobils

Das weltweit einzigartige elektrisch angetriebene Blutspendemobil auf Basis von Solaris Urbino 8,9 LE electric wurde in Kattowitz vorgeführt. Das ist das erste von zwei Spezialfahrzeugen dieser Art, die vom Regionalen Blutspende- und Hämotherapiezentrum in Kattowitz bestellt wurden.

Die offizielle Präsentation der ersten emissionsfreien mobilen Blutspendestation fand während der Feierlichkeiten anlässlich des 70. Jahrestags des Bestehens des RCKiK in Kattowitz statt. Das Spezialeinsatzfahrzeug wurde auf Basis von Solaris Urbino 8,9 LE electric gebaut, eines Modells, das das Portfolio umweltschonender, elektrisch angetriebener Fahrzeuge des polnischen Omnibusherstellers gestartet hat.

Solaris Urbino 8,9 LE electric, der von außen an einen Standardbus erinnert, wurde an die Anforderungen der Blutentnahme und -aufbewahrung entsprechend angepasst. Der Hersteller stattete ihn – gemäß den Wünschen des RCKiK in Kattowitz – mit zwei speziellen Blutentnahmesesseln, einem Arztzimmer, einer Rezeption und einer kleinen gastronomischen Ecke aus. Darüber hinaus wurden im Fahrzeug u.a. Rollos und Außenmarkisen wie auch die LED-Beleuchtung montiert. Dank des klimatisierten Fahrgastraums, des verfügbaren WLAN-Netzwerks und der an den Sesseln montierten USB-Anschlüsse wird jeder in komfortablen Bedingungen Blut spenden können. Das elektrische Blutspendemobil wurde so entwickelt und gebaut, damit Blutspendeaktionen ohne Schwierigkeiten in der Stadtmitte, in Einkaufshäusern oder Sporthallen durchgeführt werden können, d. h. an solchen Orten, für die die Fahrzeuge mit konventionellem Dieselantrieb nicht unbedingt geeignet sind.

Der Bus ist mit dem elektrischen Motor mit einer Leistung von 160 kW und Batterien mit einer Kapazität von 160 kWh ausgestattet. Auch bei der eingeschalteten Heizung oder Klimaanlage wie auch bei allen eingeschalteten Bordgeräten arbeitet Bus völlig emissionsfrei. Der in Bolechowo hergestellte knapp 9 Meter lange Solaris Urbino electric erfüllt alle Standards und Vorschriften, die für Blutspendestationen gelten. Er ermöglicht auch eine ferngesteuerte Datenübertragung in das computergestützte Blutbanksystem. U.a. wegen dieser Eigenschaften wurde das Fahrzeug mit dem Preis der Internationalen Messe für Erfindungen und Innovationen INTARG 2018 ausgezeichnet. Das elektrisch angetriebene Blutspendemobil wurde auch beim Patentamt zum Patent angemeldet und der Antrag wird jetzt gerade geprüft. Die Zusammenarbeit von Solaris mit dem Regionalen Blutspende- und Hämotherapiezentrum besteht schon seit über 20 Jahren. Das erste in Bolechowo hergestellte Spezialeinsatzfahrzeug – ein Blutspendemobil auf Basis eines Reisebusses – verließ das Produktionswerk bereits im Jahr 1996.

www.solarisbus.com

2018-07-11T11:35:14+00:0011/07/2018|Vehicles|
Yes No

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close