Vollelektrischer Volvo XC40 Recharge P8 AWD ab sofort zu Preisen ab 62.000 Euro bestellbar

Startschuss für den neuen Volvo XC40 Recharge P8 AWD: Das erste vollelektrische Volvo Modell ist ab sofort zu Preisen ab 62.000 Euro (UVP inkl. 19% MwSt.) in Deutschland bestellbar. Das Kompakt-SUV, das 400 Kilometer (WLTP) lokal emissionsfrei und nahezu lautlos zurücklegt, ist zunächst ausschließlich in der sportlich-eleganten Ausstattungslinie R-Design erhältlich. Neben zahlreichen Assistenzsystemen und weiteren bekannten Features ist erstmals das neue Infotainment-System auf Basis des Google Betriebssystems Android an Bord.

Alle Volvo Modelle, die über eine externe Lademöglichkeit verfügen, tragen künftig den Namenszusatz „Recharge“: also Plug-in-Hybride und Elektroautos. Während der schwedische Premium-Automobilhersteller mittlerweile in jeder Baureihe mindestens einen Plug-in-Hybridantrieb anbietet, nimmt der Volvo XC40 Recharge P8 AWD eine Sonderrolle ein: Er eröffnet das Kapitel der vollelektrischen Modelle bei der schwedischen Premium-Marke, die bis 2025 jedes Jahr ein weiteres batterieelektrisches Fahrzeug vorstellen wird.

Wie sein konventionell angetriebenes Pendant, das als erstes Modell der Marke zu „Europas Auto des Jahres“ gekürt wurde, basiert der Stromer auf der kompakten Modular-Architektur CMA. Die zusammen mit der Geely Gruppe entwickelte Plattform ist von Beginn an auf alternative Antriebe ausgelegt. Der Volvo XC40 Recharge P8 AWD verfügt an jeder Achse über einen Elektromotor, der jeweils 150 kW (204 PS) entwickelt und so zusammen ein Drehmoment von 660 Nm bereitstellt. Durch diese Konstellation lässt sich problemlos ein Allradantrieb verwirklichen. Dank der Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit 78 kWh Ladekapazität legt das Kompakt-SUV im WLTP-Zyklus 400 Kilometer zurück. Neigt sich der Akkustand dem Ende entgegen, lässt sich die Batterie an einer Schnellladestation innerhalb von 40 Minuten zu 80 Prozent aufladen (DC-Schnellaufladung mit bis zu 150 kW).

Auch vollelektrische Modelle mit Top-Sicherheitsniveau

Um die markentypisch hohen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen, haben die Ingenieure die Frontstruktur komplett neu gestaltet und verstärkt, um das Fehlen des Verbrennungsmotors zu kompensieren. Die Batterie ist durch einen Sicherheitskäfig geschützt, der in die Mitte der Karosseriestruktur integriert wurde. Die Platzierung am Fahrzeugboden senkt außerdem den Schwerpunkt und reduziert die Gefahr vor Überschlägen. Damit es gar nicht erst zu Unfällen kommt, verfügt der Volvo XC40 Recharge P8 AWD genauso wie sein konventionell angetriebenes Pendant über ein umfangreiches Arsenal an Sicherheits- und Assistenzsystemen: Neben dem in allen Volvo Modellen serienmäßigen Notbremssystem Volvo City Safety gehören unter anderem ein aktiver Spurhalteassistent, die Oncoming Lane Mitigation, die vor dem Abkommen von der Fahrbahn schützende Road Edge Detection sowie die Run-off Road Protection zum Serienumfang.

Infotainment und Interieur

Bestens vernetzt sind die Insassen dank eines neuen Infotainment-Systems: Der Volvo XC40 Recharge P8 AWD fährt als erstes Modell der Marke mit einem Android Betriebssystem von Google vor. Dieses ermöglicht auf dem Neun-Zoll-Touchscreen eine beispiellose Personalisierung, intuitive Bedienbarkeit und neue integrierte Google Services wie eine Sprachsteuerung per Google Assistant, eine Navigation per Google Maps sowie Zugang zum Google Play Store, über den sich verschiedene weitere Apps herunterladen lassen. Wer sich für den Stromer entscheidet, profitiert in den ersten vier Jahren von unbegrenztem Datenvolumen – so lassen sich alle Funktionen uneingeschränkt nutzen.

Für Klanggenuss sorgt das High Performance Sound Audiosystem: Es umfasst acht Lautsprecher mit 250 Watt, Air-Woofer-Technik, digitalen Radioempfang DAB+, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Sprachsteuerung. Basierend auf der Ausstattungslinie R-Design sind außerdem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad und -schalthebel, Sitz- und Lenkradheizung, elektrisch einstell-, anklapp- und beheizbare Außenspiegel, eine elektrisch öffnende Heckklappe sowie ein anthrazitfarbener Dachhimmel an Bord. Über die Volvo on Call App lässt sich das Fahrzeug zudem vorklimatisieren. Der „Convenient Entry und Start“ ermöglicht einen sofortigen Fahrzeugstart, indem das Bremspedal betätigt und ein Gang eingelegt wird – das Drücken eines Knopfes ist nicht erforderlich.

Ansonsten bietet der Volvo XC40 Recharge P8 AWD eine innovative Rundum-Funktionalität mit reichlich Stauraum – beispielsweise in den Türen, unter den Sitzen sowie im Kofferraum. Da kein Verbrennungsmotor vorhanden ist, steht im sogenannten „Frunk“ unter der Fronthaube ein zusätzlicher Stauraum im Vergleich zum regulären Volvo XC40 zur Verfügung. Darüber hinaus punktet der vollelektrische Volvo XC40 auch mit einem Spitzenwert von 1.500 kg Anhängelast, gebremst.

https://www.volvo.com

04.03.2020   |  

Das könnte Sie auch interessieren