Brennstoffzellenanwendungen – Wege vom Auto ins Flugzeug

Dipl.-Ing. (FH) Dieter Klemm ist Referent auf dem 1. e-Monday Kongress „Mobilität 4.0: elektrisch, vernetzt und autonom“, der am 07. Juni 2016 im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München stattfindet.

AGENDA UND REGISTRIERUNG

ABSTRACT

Der Toyota „Mirai“ kennzeichnet den Start der Brennstoffzellenautos am Markt, auch wenn das Tankstellennetz noch in den Startlöchern steht. Anwendungen für Verkehrsflugzeuge sind vielfältig, zum Beispiel für die allgemeine elektrische Energieversorgung, beim emissionsfreien Bodenbetrieb, für die elektrische Versorgung für die Klimaanlage und Kabinenluftbefeuchtung oder für die Wasserproduktion sind technologisch möglich. Brennstoffzellen, die den Strom für elektrische Triebwerke bzw. Elektromotoren liefern, sind jedoch eine größere Herausforderung. Die Elektromobilität von der Straße auf die Luftfahrt zu übertragen, ist ein langer Weg.

Der Vortrag skizziert Wege, wie erste Brennstoffzellensysteme in Flugzeugen aussehen könnten und welche Schritte getan werden, damit sich dies in der Realität umsetzen lässt.

Ein Game Changer ist hier die Tankstelleninfrastruktur und das sogenannte Ground Support Equipment an Flughäfen. Wir liefern einen Einblick in die Abhängigkeit der Marktwicklung von Brennstoffzellenanwendungen in Automobilen und Flugzeugen.

Als führendes Technolgie-Beratungsunternehmen greifen wir auf industrieübergreifendes Wissen und Erfahrungen zurück und begleiten die Marktentwicklungen. Kunden umfassend beraten können.

www.e-monday.com

Facebook
Twitter
LinkedIn

Das könnte Sie auch interessieren