Dienstleistungen für die Zukunft – Innovative Lösungen und ein Full-Service-Paket der Netze BW Sparte Dienstleistungen rund um Ladeinfrastruktur für Elektromobilität

Die Netze BW Sparte Dienstleistungen ist Anbieter von kritischer Infrastruktur in den Bereiche Strom, Gas, Wasser, Fernwärme. Auf der eMove 360° in Halle 5/Stand Nr 420 präsentiert das Unternehmen, das zum EnBW-Konzern gehört, sein Dienstleistungsangebot zu zukunftsorientierten Infrastruktursystemen und fokussiert auf neue Themen wie die Errichtung und den Betrieb von Ladeinfrastruktur für E-Mobilität. Das Start-up Charger Here präsentiert neue Ladelösungen für Parkhäuser.

Die Entwicklung, die Implementierung und der Betrieb von Ladeinfrastruktur sind Zukunftsthemen und gehören zu den großen Trends, die unsere Zukunft mitbestimmen werden. Die Netze BW Sparte Dienstleistungen bringen dafür langjährige Erfahrung mit und können bereits jetzt schon auf zahlreiche erfolgreich umgesetzte Projekte aus der Praxis verweisen. Das Portfolio reicht von der Ausgangsanalyse, über die Projektierung bis hin zum Betrieb.
E-Mobilität: Netze BW Sparte Dienstleistungen macht Tempo.

Deutschland gehört seit dem Umbruch in der Mobilität von Verbrennungsmotoren zu Elektroautos zu den größten Märkten Europas. Die Schaffung flächendeckender Netze von Aufladestationen spielt neben der Weiterentwicklung der Fahrzeuge eine Schlüsselrolle, um die Akzeptanz und unkomplizierte Nutzung von E-Mobilität für eine breite Masse von Nutzerinnen und Nutzern zugänglich zu machen. Die Anforderungen sind dabei individuell unterschiedlich, aber überall gleich hoch. Ladegeräte müssen einfach und zuverlässig funktionieren, egal ob in den Garagen von Wohnimmobilien, auf Firmenparkplätzen, an Tankstellen oder temporäre Lösungen auf Events.
Zu Gute kommen der Netze BW Sparte Dienstleistungen in diesem innovativen Feld die Erfahrungen als Dienstleister klassischer Kundennetze von Strom, Wasser und Telekommunikation. Den Kunden erwartet ein zuverlässiger Projektpartner mit langjährig erworbenem Know-how. Das Projektmanagement läuft nach erprobten Prozessen und auf hohem technischem Niveau ab: von der Beratung, Konzeption und Planung über Genehmigungsverfahren bis hin zum Bau und technischem Betrieb der Ladesäulen.

Ladeinfrastruktur aus einer Hand – bundesweit einsetzbar, unabhängig vom Netzbetreiber

Zu Beginn werden gemeinsam mit den Kunden – das können Industrie- und Gewerbebetriebe, Investoren, die Immobilienwirtschaft oder kommunale Verwaltungen sein – die Bedarfsanforderungen analysiert, damit ein passgenaues Angebot erstellt werden kann. Ebenso werden technische und rechtliche Vorgaben geprüft und bei Bedarf die Genehmigungsverfahren von den Netze BW Sparte Dienstleistungen-Experten begleitet. Für Privathaushalte ist es in der Regel einfach, die Genehmigung zum Einrichten einer Ladesäule zu erhalten. Sobald dies im halb-öffentlichen und öffentlichen Bereich geschehen soll, ist es sinnvoll das Planungs- und Genehmigungsverfahren von den Experten der Netze BW Sparte Dienstleistungen begleiten zu lassen. Dies gilt vor allem für Projekte auf Landes- und Bundesebene, denn jedes Bundesland hat eigene Vorgaben mit unterschiedlichen Genehmigungsverfahren. Im Bereich neue Infrastrukturen an Autobahnen punktet die Netze BW Sparte Dienstleistungen deshalb gleichzeitig durch ihre übergeordnete Herangehensweise und das notwendige Detailwissen zu rechtlichen Rahmenbedingungen und technischen Anforderungen.

Betriebsführung für eine sichere und funktionsfähige Anlage

Der Betrieb der neu aufgebauten Infrastruktur durch die Netze BW Sparte Dienstleistungen beinhaltet die Betreuung der Anlage, Wartung und Inspektion, inklusive Rund-um-die-Uhr-Service. Gern übertragen E-Tankstelleninhaber auch die technische Betriebsführung an die Netze BW, die den 24-Stunden-Betrieb und regelmäßige Wartung sicherstellt.
Insgesamt erfordert die erfolgreiche Projektumsetzung Know-how in unterschiedlichsten Feldern wie Projektierung, Baukoordination, Logistik, Netzanschluss und – nicht zu vernachlässigen – Genehmigungsprozesse.
Die Netze BW Sparte Dienstleistungen bietet die Wertschöpfungskette über Beratung, Konzeption, Planung, Genehmigungsverfahren, Bau bis hin zum technischen Betrieb der Ladeinfrastruktur für E-Mobilität an und gehört damit inzwischen zu den führenden Unternehmen in der Branche.

Elektromobil zur Veranstaltung. Volle Batterie dank Mobile Charging Power

Immer mehr Besucher von Veranstaltungen werden zukünftig mit E-Mobilen anreisen. Die vor Ort fest installierte Ladeinfrastruktur ist der zusätzlichen temporären Nachfrage oft nicht gewachsen oder erst gar nicht vorhanden. Damit die Besucher nach der Veranstaltung auch wieder stressfrei zurückreisen können, hat die Dienstleistungssparte der Netze BW eine mobile Ladeinfrastruktur entwickelt. Die skalierbare, modulare Ladeinfrastruktur wird für die Dauer der Veranstaltung am gewünschten Ort aufgebaut und während der Veranstaltung betreut.

ChargeHere – wenn Parken zum Laden wird.

Mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen wächst der Bedarf nach Lademöglichkeiten im Parkraum, sei es auf der Arbeit, Zuhause oder im öffentlichen Raum. Damit sich immer mehr Menschen für ein Elektrofahrzeug entscheiden und letztlich die Schadstoffemissionen und die Co2-Belastung in den Städten reduzieren, ist der Aufbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur dringend notwendig.

Ausbaufähige Ladelösungen für mehrere Ladepunkte auf einer Parkfläche waren bisher aber nur sehr aufwendig und kostspielig umzusetzen. Die innovative Ladelösung ChargeHere bietet für diese Herausforderung eine einfache und leistungsstarke Lösung. Sie kann in Parkhäusern, Tiefgaragen oder Parkplätzen installiert werden. Die Regel lautete bisher: Ein Parkplatz, eine Wallbox. Mehrere Ladepunkte im Parkraum multiplizierten den Aufwand entsprechend. ChargeHere funktioniert genau umgekehrt: zentral und trotzdem flexibel.

Im Zentrum der ChargeHere-Lösung steht die zentrale Ladetechnik, die neben der Energieverteilung auch ein intelligentes Lademanagement beinhaltet, also alles was sonst in den einzelnen Wallboxen verbaut ist. Die Ladetechnik wird flexibel auf die Ladepunkte für Elektrofahrzeuge zugeschaltet. An den Ladepunkten selbst befindet sich nur noch das Ladekabel – Nutzerinnen und Nutzer müssen also selbst keines mehr mitbringen. Wenn die Nachfrage nach Lademöglichkeiten wächst, wird die Zahl der Ladepunkte einfach angepasst. Je mehr Ladepunkte eingerichtet werden, desto größer ist das Einsparpotential gegenüber herkömmlichen Ladestationen.

Wenn auf einer Parkfläche mehrere E-Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden, muss häufig der Netzanschluss kostspielig ausgebaut werden, da die Anschlusskapazität nicht ausreicht. Mit der ChargeHere Ladelösung kann genau das verhindert werden: Das dynamische und intelligente Lastmanagement sorgt dafür, dass die verfügbare Anschlussleistung optimal genutzt wird.

ChargeHere ist ein Innovationsprojekt der Energie Baden-Württemberg AG zur Entwicklung von zukunftsfähigen Dienstleistungen rund um das Thema Ladelösungen für den Parkraum.

https://www.netze-bw.de/
https://www.netze-bw.de/dienstleistungskunden
https://chargehere.de/

15.10.2019   |  

Das könnte Sie auch interessieren