DELTA ELECTRONICS EMEA

Gesehen auf der eMove360° Europe 2022: Verbesserte Energieresilienz und -effizienz dank Proof-of-Concept

Delta, ein weltweit führender Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen demonstrierte auf der eMove360° Europe 2022, wie seine Ladeinfrastrukturlösungen für Elektrofahrzeuge (EV) die Energieresilienz und -effizienz bestehender Gebäude verbessern können. Das Proof-of-Concept, das Ladestationen für Elektrofahrzeuge, Photovoltaikanlagen, Energiespeicher und Energiemanagementsysteme umfasst und vor kurzem in der eigenen EMEA-Zentrale in Hoofddorp (Niederlande) installiert wurde, hilft Gebäudemanagern, den wachsenden Bedarf an Ladediensten für Elektrofahrzeuge zu decken und gleichzeitig die Auswirkungen auf die Energieinfrastruktur der Gebäude und das Stromnetz zu verringern. Deltas Lösung eignet sich für eine breite Palette von kommerziellen, zielgerichteten und öffentlichen Anwendungen.

„Die Gesetzgebung, die den Verkauf von Verbrennungsmotoren in der EU im Jahr 2035 verbieten wird, wird diesen Trend noch beschleunigen. Bereits jetzt bietet Delta ein umfassendes Portfolio an Ladeinfrastrukturlösungen für Elektrofahrzeuge an, die speziell für private, gewerbliche und öffentliche Ladeanwendungen konzipiert sind. Dies macht es einfach, auf die verschiedenen Ladebedürfnisse von E-Fahrern zu reagieren und gleichzeitig die Auswirkungen auf das Stromnetz zu verringern. Deltas skalierbare Lösungen vereinfachen den Prozess der Planung, Installation und Verwaltung der Ladeinfrastruktur in Vorbereitung auf die sich entwickelnde EV-Zukunft“, erklärte Vincent Lin, Senior Director of e-Mobility & Smart Energy Solutions Business Development, Delta Electronics EMEA im Gespräch mit Robert Metzger, Veranstalter der eMove360° Europe in Berlin.

Intelligente EV-Ladeinfrastrukturlösungen

Eine Untersuchung des Ladeverhaltens von E-Fahrzeugnutzern zeigt, dass 80 bis 90 Prozent der Ladevorgänge zu Hause oder am Arbeitsplatz stattfinden, was zu Nachfragespitzen entweder am Abend nach der Rückkehr nach Hause oder am Morgen nach der Ankunft am Arbeitsplatz führt. Um die Lastspitzen zu bewältigen, damit die Netzbetreiber keine Gebühren für Lastspitzen erheben müssen, und um die Einspeisung erneuerbarer Energien zu optimieren, sind intelligente Ladeprofile und Batteriespeicher für die Spitzenlastreduzierung oder Lastverschiebung erforderlich, insbesondere angesichts der in letzter Zeit erheblich gestiegenen Energiekosten.

Deltas EV-Ladeinfrastrukturlösung ist ein wichtiger Wegbereiter für die Energiewende. Sie kombiniert EV-Ladestationen, PV-Systeme, Energiespeichersysteme und Energiemanagementsysteme, die alle in einem vollständig integrierten System zusammenarbeiten, das eine Energieoptimierung gewährleistet. Sie kann die höchsten Energie- und Ladespitzen bewältigen und wurde so entwickelt, dass sie sich nahtlos in die aktuellen Stromnetze integrieren lässt.

Als Kernstück seiner intelligenten EV-Ladeinfrastrukturlösung zeigte Delta auf der eMove360° Europe in Berlin auch sein neues EV-Lademanagementsystem – DeltaGrid® EVM, das Betreibern von EV-Ladestationen helfen kann, ihre Managementeffizienz zu steigern und ihre Investitions- (CAPEX) und Betriebskosten (OPEX) zu senken.

Kommerzielles Laden und Laden am Zielort

Delta bietet die SLIM 100 und die DC Wallbox 50kW an, die ideale Ladeinfrastruktur für Orte, an denen E-Fahrer für längere Zeit parken, wie z.B. kommerzielle Umgebungen mit großen Parkplätzen, Einkaufszentren, Restaurants, Unterhaltungseinrichtungen, Büros und Hotels. Diese sehr kompakten und hocheffizienten Produkte eignen sich auch perfekt für EV-Flottenbetreiber, Autohändler, Bürogebäude und industrielle Anwendungen. Das SLIM 100 ist ein EV-Ladegerät mit einem robusten und kompakten Design, das eine maximale Leistung von 100 kW und Gleichrichter mit einem Wirkungsgrad von 96 Prozent liefert. Es ermöglicht das gleichzeitige Laden von bis zu drei Fahrzeugen und bietet Gleich- und Wechselstromladung. Sie ist eine ideale Lösung für platzkritische Anwendungen, da ihre Stellfläche um 55 Prozent kleiner ist als die anderer Produkte, die die gleiche Leistung bieten. Die DC Wallbox 50kW bietet einen Ladewirkungsgrad von 97 Prozent, ist nur 25 cm tief und hat eine um 60 Prozent kleinere Grundfläche als andere Produkte mit demselben Leistungsbereich. Außerdem unterstützt sie das gleichzeitige Laden mit einer maximalen Ausgangsleistung von 50 kW Gleichstrom über zwei Ladeanschlüsse. Die DC Wallbox 50kW hat einen hohen Ladewirkungsgrad, eine hohe Raumnutzungsrate und einen hohen Ladeumsatz, was den Betreibern von Ladestationen und Geschäftsinhabern eine optimale räumliche und betriebliche Effizienz bietet.

Laden für Privathaushalte

Deltas Ladelösungen für Privathaushalte ermöglichen eine eigene private Ladeinfrastruktur, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren und die Energierechnungen der Haushalte durch die Kombination von PV-Anlage, EV-Ladegerät und mobiler Delta-App zu optimieren. Die Ladegeräte sind so konzipiert, dass sie leicht von einem qualifizierten Elektriker installiert werden können, sind benutzerfreundlich und mit Authentifizierungs- und Zahlungssystemen für Mehrfamilienhäuser erhältlich. Deltas AC MAX EV-Ladegerät ist eine Plug-and-Play-Lösung, die die Komplexität der Installation und die Zeit für die Inbetriebnahme minimiert und somit eine kosteneffektive Option für Heimanwendungen darstellt. www.delta-emea.com

Dies ist ein Beitrag aus dem aktuellen eMove360° Magazin, kostenlos Download-PDF laden oder Printversion bestellen per E-Mail an sabine.metzger@emove360.com

Please follow and like us:

16.01.2023   |  

Das könnte Sie auch interessieren