iEVC – illuminated (Electrical vehicle) charging cable

Das Ladekabel für e-Mobility ist ein etabliertes Produkt auf dem Markt. LEONI geht einen Schritt weiter und vereint Bewährtes mit Neuem – ein Ladekabel mit erweiterten Funktionen auszustatten. Dies hat sich LEONI in seinen Entwicklungstätigkeiten als Ziel gesetzt.
iEVC

Die Probleme des Endkunden beim Ladevorgang liegen auf der Hand:

„Wie weit ist das Fahrzeug geladen?“
„Ist der Stecker richtig eingesteckt und lädt das Fahrzeug jetzt?“
„Wo liegt das Kabel, wenn ich in die dunkle Garage komme?“
Diese Fragen hat sich bestimmt ein jeder Fahrer eines e-Fahrzeugs bereits gestellt.

Um dem Benutzer den Ladevorgang zu erleichtern und potentielle Gefahren zu minimieren, hat LEONI das Ladekabel um eine statusindizierende Leuchtfunktion erweitert. Der Ladevorgang wird durch einen Farbwechsel des Kabelmantels visuell begleitet. Der Benutzer kann sofort und ohne Zuhilfenahme von zusätzlichen Geräten den Ladestand seines Fahrzeuges auf einen Blick erkennen. Durch die optischen Signale werden weitere Informationen angezeigt, z. B. blinkt das Kabel bei einer Fehlfunktion oder unzureichender Kontaktierung, um den Fahrer zu warnen.

Besonders erwähnenswert ist die optische Hervorhebung des Kabels in dunklen oder schlecht beleuchteten Bereichen, um die Stolpergefahr zu minimieren.

Darüber hinaus lassen sich durch den aktiven Leuchteffekt neue Wege des Firmen-Brandings gehen – so ist es möglich in Firmenfarben leuchtende Kabel oder Schriftzüge zu verwirklichen.

Das Kabel selbst beinhaltet keine Elektronik oder aktive Leuchtmittel, die die mechanischen Eigenschaften beeinträchtigen. Das iEVC ist genauso robust wie herkömmliche Ladekabel. Durch die Verwendung von neuester RGBW-LED-Technik ist das iEVC-System besonders energieeffizient.

Trotz des erweiterten Funktionsumfangs bleibt durch intelligenten Materialeinsatz das Kabelgewicht im Vergleich zu herkömmlichen Ladekabeln gleich. In Bezug auf Green-Technology und effizientem Ressourceneinsatz setzt LEONI mit dem iEVC neue Maßstäbe. Durch gezielte Verwendung von biobasierenden Werkstoffen und Recycling-Kuper lässt sich der Anteil nachhaltiger Materialien im Ladekabel auf über 50% steigern.

www.leoni.com

Facebook
Twitter
LinkedIn

Das könnte Sie auch interessieren