Käufer eines Plug-in Hybrid Outlander werden mit 6.000 Euro gefördert

Mitsubishi Motors fördert die Elektromobilität in Deutschland mit einem Extra-Bonus beim Kauf eines Plug-in Hybrid Outlander.

Zusätzlich zum staatlichen Zuschuss der Bundesregierung für Plug-in Hybridfahrzeuge in Höhe von 1.500 Euro, erhalten die Kunden in Deutschland bei allen teilnehmenden Green Mobility Centern* jetzt noch einen Extra-Bonus in Höhe von 4.500 Euro von Mitsubishi. Daraus ergibt sich beim Kauf vom meistverkauften Plug-in Hybrid in Europa – seit seiner Einführung im Oktober 2013 haben sich 70.000 Kunden für den trendigen SUV entschieden – jetzt ein Gesamtpreisvorteil in Höhe von 6.000 Euro. Cleverer und günstiger kann man nicht in die Mobilität der Zukunft einsteigen.

Ausgehend von einem Basispreis von 39.990 Euro (UPE) entspricht dies 33.990 Euro für ein hochwertiges SUV-Modell mit betont markantem Design, innovativem elektrischen Permanent-Allradantrieb, zukunftsweisender Antriebstechnologie und höchster Qualität. Letztere zeigt sich nicht zuletzt in einem umfassenden Qualitätsversprechen: So gelten für den Plug-in Hybrid Outlander 4 Wheel Drive eine 5-Jahres-Neuwagengarantie (bis 100.000 km) sowie eine 8-jährige Herstellergarantie auf die Fahrbatterie (bis 160.000 km).

Wer die Gelegenheit nutzen will, sollte nicht allzulange warten – das staatliche Fördervolumen ist auf 1,2 Milliarden Euro begrenzt. „Wer zuerst kommt, bekommt die Förderung“, so Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

Mit bis zu 52 Kilometern Aktionsradius im rein elektrischen Betrieb deckt der Plug-in Hybrid Outlander 4 Wheel Drive die meisten Alltagsanforderungen ab, seine Gesamtreichweite liegt zudem mit bis zu 800 Kilometern** auf dem Niveau moderner Dieselfahrzeuge (Messungen gemäß EU-Verfahren NEFZ). Das Fahrzeug lässt sich an Schnellladestationen, jeder gesicherten Haushaltssteckdose, an öffentlichen Ladestationen und auch während der Fahrt aufladen.

www.mitsubishi.de

Facebook
Twitter
LinkedIn

Das könnte Sie auch interessieren