Mikromobilität startet durch: IMA vergibt die Lizenzen für den Verkauf des Elektro-Einsitzers Colibri + Video

Die Vorbereitungen für den Produktionsstart des Elektro-Einsitzers Colibri laufen auf Hochtouren. Beim deutschen Hersteller Innovative Mobility Automobile GmbH (IMA) sind bereits mehr als 1.200 Vorbestellungen eingegangen und über 150 internationale Händler haben sich registriert. In Kürze wird IMA mit der Vorauswahl für die Lizenzvergabe beginnen. Interessierte Händler können sich noch bis zum 12. Dezember 2014 online registrieren um sich für eine Verkaufslizenz zu bewerben.Bild Mikromobilität startet durch klein

Thomas delos Santos, Geschäftsführer von IMA: „Die beinahe euphorische Resonanz der Händler zeigt, dass die Zeit für Mikromobilität gekommen ist. Jetzt freuen wir uns darauf, die richtigen Vertriebspartner auszuwählen und damit den Grundstein für einen langfristigen Verkaufserfolg des Colibri zu legen.“

Kay Lister, Automobil-Vertriebsspezialist: „Durch sein marktgerechtes und bedarfsorientiertes Mobilitätskonzept setzt der Colibri neue Maßstäbe und wird ein Erfolg. Wer sich im elektromobilen Geschäft langfristig zukunftsorientiert aufstellen will, kommt an dem Elektro-Einsitzer nicht vorbei.“

Colibri Prime: Markteintritt mit limitierter Edition

Der Colibri wird zunächst in einer quasi vollausgestatteten limitierten Version als Colibri Prime ausgeliefert, zu einem Preis von 10.990 Euro plus Akkumiete ab 40 Euro pro Monat. Mit seinem leistungsfähigen Antrieb ist der Colibri ein quirliger Flitzer, der dank Airbag und ESP gleichzeitig hohe Standards bei der Sicherheit in dieser Fahrzeugkategorie setzt. Wetterfest und damit ganzjahrestauglich ist der Elektro-Einsitzer eine intelligente Mobilitätsergänzung für private Pendler ebenso wie für Geschäftskunden, die ihren Fuhrpark um ein kosteneffizientes Auto erweitern möchten. Für die hohe Qualität des Mikromobils garantieren namenhafte deutsche Partner und Zulieferer.

Starker Eyecatcher – strategische Sortimentserweiterung

Autohäuser und Scooter-Händler sichern sich mit dem Colibri Prime nicht nur einen starken Eyecatcher auf der Verkaufsfläche. Als hochwertiges Produkt in diesem aufstrebenden Markt ist der kosteneffiziente Stadtflitzer darüber hinaus eine strategisch sinnvolle Ergänzung ihres bisherigen Angebots. Innovative Mobilitätslösungen brauchen kompetente Ansprechpartner für die Kunden vor Ort, Händler sind damit das Rückgrat der IMA Vertriebsstrategie.

Nachfrage nach Mikromobilität wächst

Aktuelle Trenduntersuchungen zeigen, dass vor allen in Städten die Nachfrage nach einer flexiblen, ökologischen und kosteneffizienten Ergänzung zum klassischen Familienauto wächst. Auch im B2B-Bereich identifizieren Studien ein mittelfristiges Marktpotenzial von 530.000 Kunden in Deutschland, vor allem bei Carsharing-Anbietern, Stadtwerken, Liefer- und Pflegediensten. Für Händler eröffnet der Colibri damit die Chance, sich in einem hart umkämpften Fahrzeugmarkt neue, zukunftsorientierte Marktsegmente zu erschließen.

Über Innovative Mobility Automobile GmbH

Innovative Mobility Automobile GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Jena (Thüringen). Es wurde Ende 2008 gegründet und hat seither diverse Preise und Auszeichnungen erhalten. Innovative Mobility hat das Konzept für den Elektro-Einsitzer Colibri umgesetzt und arbeitet bei Entwicklung und Produktion eng mit führenden Industriepartnern zusammen. Die Entwicklung des Colibri wurde unter anderem mit 2,8 Millionen Euro aus dem Förderprogramm Schlüsseltechnologien für die Elektromobilität (STROM) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert und wird von deutschen Investoren unterstützt.

www.innovative-mobility.com/

Facebook
Twitter
LinkedIn

Das könnte Sie auch interessieren