ABT Marian M800-R. Foto: ABT Sportsline

Premiere zur Formel-E in Monaco: Elektroyacht von ABT und Marian

In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Spezialisten für Elektroyachten Marian wagt ABT Sportsline den sprichwörtlichen Sprung ins Wasser und stellt beim Formel E-Rennen in Monaco am Port Hercule, Pontoon am 26. April sein erstes Elektroboot vor: die ABT | Marian M 800-R leistet bis zu 450 kW, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 85 km/h und zeigt sich dabei in edlem Design. Die Basis für die ABT I Marian M 800-R stellt die Marian M 800 Spyder des Bootsbauers aus St. Wolfgang am Wolfgangsee. Der Rumpf ist extra für den Elektroantrieb als besonders effizienter Halbgleiter konstruiert. Das beschert dem Boot nicht nur eine hohe Reichweite von 80 Kilometern im Cruise Mode, sondern auch eine beachtliche Spitzengeschwindigkeit von 85 km/h. Gepaart mit einem Wellenantrieb garantiert diese Bauart maximalen Fahrkomfort. Das Vordeck bietet durch die besondere Konstruktion bequeme Sitz- und Liegemöglichkeiten für bis zu neun Passagiere.

Angetrieben wird die M 800-R von einem 250 kW starken Next-Gen-E-Motor, der von einer Lithium-Ionen-Batterie mit 121,5 kWh und integriertem Löschsystem gespeist wird. Das CCS-Ladegerät ermöglicht eine Schnellladung mit bis zu 150 kW, die eine Aufladung in weniger als einer Stunde erreicht, während der Juice Booster Ladungen von bis zu 22 kW unterstützt. Dabei können sowohl klassische Ladesäulen für Elektroautos als auch maritime Ladesäulen genutzt werden.

Die M 800-R kann in verschiedenen Fahrmodi bewegt werden. Im ABT MODE werden durch die Aktivierung aller Wasserpumpen und optimierte Kühlung bis zu 450 kW mobilisiert. Neben dem sportiven Fahrmodus gibt es zwei weitere Programme: Im PORT MODE wird die Leistung für eine sichere Manövrierfähigkeit etwa in Häfen auf 15 kW reduziert, der CRUISE MODE ist angenehm leise und optimiert für effizientes Streckenfahren mit bis zu 250 kW. Nicht nur optisch ein Glanzstück, sondern auch smart konstruiert passt sich die ABT I Marian M 800-R dank ihrer Süß- und Salzwassertauglichkeit an unterschiedliche Gewässer an. Hinzu kommt eine Over-the-Air-Update und Diagnosefähigkeit, die es ermöglicht das Boot bei Bedarf aus der Ferne zu diagnostizieren.

Ein hochmodernes 12-Zoll-Multifunktionsdisplay bietet nicht nur einen GPS-Kartenplotter, sondern auch eine Wassertemperaturanzeige und ein Echolot. Die Auswahl der Lederausstattung in Rot ist eine Hommage an die Unternehmensfarben von ABT Sportsline und verleiht der einzigartigen Elektroyacht einen Hauch von Dynamik und Eleganz, der ihre Persönlichkeit unterstreicht. Erhältlich ist dieses Sportboot der Extraklasse in den Farben Anthrazit und Weiß.

Die ABT | Marian M 800-R wird in einer limitierten Auflage von 20 Exemplaren in der Marian-Werft in Österreich gebaut. Der Preis liegt bei 450.000 Euro (exkl. MwSt.). Am 26. April wurde das maritime Meisterstück beim Formel E-Rennen in Monaco am Port Hercule, Pontoon F zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Im Anschluss an die Premiere ist eine „Roadshow“ an Wolfgangsee, Wörthersee, Starnberger See und Gardasee geplant.

[DISPLAY_ULTIMATE_SOCIAL_ICONS]
24.04.2024   |  

Das könnte Sie auch interessieren