Hyundai Motor Group entwickelt Elektroroller

Die Hyundai Motor Group hat einen neuen Prototyp eines Elektrorollers entwickelt. Basierend auf der ersten Studie, die auf der International Consumer Electronics Show (CES) 2017 in Las Vegas vorgestellt wurde, verfügt das neue Modell über einen Heckantrieb, eine hochleistungsfähige Lithium-Batterie sowie stilvolle Front- und Rückleuchten.

In den zukünftigen Fahrzeugen der Hyundai Motor Group könnten spezielle Fächer für den Transport des faltbaren Elektrorollers vorgesehen werden, in denen während der Fahrt der Roller automatisch geladen wird. So wird die Mobilität speziell für die ersten und letzten Kilometer einer Fahrstrecke ermöglicht.

Ein Schlüsselfaktor bei diesem neuen Prototyp ist der Wechsel vom Vorderrad- zum Hinterradantrieb. Dieser verleiht dem Roller durch die Gewichtsverlagerung in die Nähe des Hecks mehr Stabilität und Sicherheit. Darüber hinaus haben die Ingenieure eine zusätzliche Federung am Vorderrad angebracht, um ein ruhigeres Fahrverhalten auch auf unebenen Oberflächen zu gewährleisten.

Der neue Elektroroller verfügt über eine 10,5 Ah starke Lithium-Batterie. Mit einem Gewicht von lediglich 7,7 Kilogramm lässt sich der Roller gut tragen. Das einzigartige Dreifaltdesign vereinfacht den Transport zusätzlich. Ein digitales Display zeigt Batterieladung und Geschwindigkeit an. Dank der zwei stilvoll geschwungenen vorderen LED-Scheinwerfer sowie zweier Rückleuchten ist der neue Roller auch für Fahrten in der Dunkelheit geeignet. Die Hyundai Motor Group plant zudem den Einbau eines regenerativen Bremssystems, um die Reichweite des Rollers um zehn Prozent zu erhöhen.

Stark wachsender Markt der „Last Mile Mobility“

Laut einer Erhebung der globalen Unternehmensberatung McKinsey & Company steigen die unterschiedlichen Angebote für Transportlösungen speziell für die ersten und letzten Kilometer einer Fahrstrecke kontinuierlich an. Nach deren Berechnungen soll der Markt für „Last Mile Mobility“ in den USA, Europa und China bis 2030 auf 500 Milliarden US-Dollar anwachsen.

05.09.2019   |