Preisträger des ersten sMove360° Award für vernetztes und autonomes Fahren gekürt

München, Oktober 2016 – In einer feierlichen Preisverleihung im Rahmen der eMove360° Europe 2016 – Internationale Fachmesse für die Mobilität 4.0 wurden am Abend die Gewinner der ersten Auflage des sMove360°Awards für Vernetztes & Autonomes Fahren bekanntgegeben. Acht Unternehmen auf fünf Ländern waren bei diesem internationalen Preis als Finalisten in den vier Kategorien Autonomous & Automated Vehicles Software & Apps ICT Infrastructure & Security Automated Driving Tools & Systems nominiert.

„Dem automatisierten bis hin zu autonomen Fahren gehört die Zukunft. Dies bilden wir mit dem neu geschaffenen sMove360° Award für vernetztes und autonomes Fahren ab. Wir sind stolz, dass wir gleich mit der ersten Auflage einen so hohen Anteil internationaler Bewerbungen verzeichnen konnten – und einige sehr spannende Einreichungen gesehen haben, die Mobilität 4.0 entscheidend voranbringen können“, sagt Robert Metzger, Geschäftsführer MunichExpo und Organisator des Award. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Schirmherr des Awards ergänzt: „Der sMove360° Award für automatisiertes und vernetztes Fahren leistet auf diesem Weg einen wichtigen Beitrag. Er stärkt das digitale Selbstbewusstsein unseres Landes, indem er hervorragende Leistungen prämiert und mit der Auszeichnung von Best Practice Ansporn gibt, die Chancen der Digitalisierung von Mobilität zu nutzen.“

Die Gewinner in der Übersicht:

Autonomous & Automated Vehicles

NAVYA – ARMA

Der NAVYA ARMA, auf den Markt gebracht im Oktober 2015, ist ein 100 Prozent elektrisches und autonomes Transportfahrzeug. Dieser innovative
und intelligente fahrerlose Shuttle kann bis zu 15 Passagiere transportieren und sicher bis zu 45 km/h fahren, meist auf Privatgrund. Den besten Spezialisten Frankreichs anvertraut, ist sein Design die Frucht von zehn Jahren Forschung und Expertise, die es ihm ermöglicht, die höchste Stufe der Autonomie zu erreichen: Level 5 – dies macht den NAVYA ARMA zum ersten vollständig autonomen Serienfahrzeug. Der NAVYA ARMA basiert auf State of the Art-Technologie – für höchste Sicherheit, Komfort und Performance.

Software & Apps

Bosch Software Innovations – Charging Apps
Die Charging Apps von Bosch Software Innovations erlauben ein bequemes Aufladen von Elektrofahrzeugen im öffentlichen Raum. Sie ermöglichen die Suche und Nutzung nahezu aller internetfähigen Ladepunkte. Fahrer von Elektrofahrzeugen sind damit jederzeit entspannt unterwegs.

ICT Infrastructure & Security

GreenFlux – Smart Charging Controller
Zentrale Steuereinheit, die jeden Ladepunkt für Elektrofahrzeuge zu einer vernetzten Ladesäule macht, und Smart Charging-Lösungen ermöglicht.

Automated Driving Tools & Systems

NVIDIA – DRIVE PX2
DRIVE PX 2 ist der erste im Fahrzeug verbaute AI-Supercomputer. Es unterstützt zahlreiche Präzisierungsprozesse, um die Funktionen eines Rechners für das autonome Fahren zu verfeinern und zu optimieren. Das Auto muss wissen, wo genau es sich befindet, Objekte um sich herum erkennen und konstant den optimalen Weg für eine sichere Fahrt berechnen. Die situative und kontextuelle Aufmerksamkeit des Autos und der Umgebung verlangt ein leistungsstarkes visuelles Rechnersystem, das Daten aus Kameras, anderen Sensoren und Navigationssystemen zusammenführen kann – und dabei gleichzeitig den besten Weg berechnen, alles in Echtzeit. Diese Plattform für autonomes Fahren ist NVIDIA DRIVE PX2.

Zur Jury des neu geschaffenen Preises gehören:

  • Thomas Geiger, Automobil-Fachjournalist
  • Niels Clausen-Stuck, designaffairs
  • Prof. Gernot Spiegelberg, Siemens
  • Robert Metzger, MunichExpo

Alle Finalisten werden in einer Sonderausstellung in der Halle A6 gezeigt.

Über die eMove360°

Die eMove360° Europe 2016 (18.-20. Oktober 2016, Messe München) ist die erste internationale Fachmesse für die Mobilität 4.0. Sie präsentiert die komplette Bandbreite zukunftsorientierter und nachhaltiger Mobilitätslösungen, von urbanem & mobilem Design, Material und Prozesslösungen, über automatisiertes Fahren und Elektronik bis hin zu Infotainment. Zielgruppe der Messe sind Entwickler und Designer, IT-Experten, sowie Käufer und Anwender, etwa Flottenmanager, Entscheider in Städten, Gemeinden, Touristikregionen und Dienstleister. Die Messe vereint die Messen MATERIALICA und sMove360° unter einem Dach. Weitere Informationen unter http://www.emove360-expo.com/?lang=de

Pressekontakt

MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Holger Neumann
PR & Award Manager
Tel.: +49 (89) 322991-34
Mobil: +49 (176) 1043 6510
Fax: +49 (89) 322991-19
E-Mail: holger.neumann@munichexpo.de

www.emove360.com